Microsoft erhält Patent für XML-Einsatz in der Textverarbeitung

Der Antrag von 2004 ist sehr breit angelegt. Er beschreibt auch von anderen XML-fähigen Programmen lesbare Textdokumente. Microsoft bezieht sich auf über 100 Referenzen.

Das US-Patentamt hat Microsoft ein Patent mit der Nummer 7,571,169 zugesprochen. Es definiert etwas verwirrend „die Bereitstellung eines Textverarbeitungsdokuments in einem nativen XML-Dateiformat, das jede XML-fähige Anwendung auslesen kann, oder die Beauftragung einer anderen Anwendung oder eines Dienstes mit der Aufgabe, ein Dokument in XML zu erstellen, sodass die Textverarbeitung es öffnen kann, als wäre es eines ihrer eigenen Dokumente“.

Das im Dezember 2004 eingereichte und am 4. August 2009 zugesprochene Patent führt aus, dass der Vorgang unter Verwendung eines „XML Schema Document“ (XSD) durchgeführt wird, das zusätzliche Informationen über die Formatierung des Dokuments ebenso enthält wie eine Liste der Systeme, die das Dokument ohne Zugriff auf die ursprüngliche Textverarbeitung öffnen können.

Der Patentantrag listet über 100 Referenzen (Artikel, Bücher, Patente und Programme) auf, die sich mit der Verwendung von XML in der Textverarbeitung beschäftigen. Sowohl XML als auch XML Schema sind aber etablierte, offene Standards, die eigentlich exakt das leisten, was Microsoft beschreibt, und vieles andere mehr – nur dass das Originaldokument nicht notwendig von einer Textverarbeitung angelegt wird.

Auf den ersten Anschein wirkt es, als decke das Patent komplett den Einsatz von XML- und XSD-Dateien bei der Textverarbeitung ab. Da alle modernen Dateiformate auf XML basieren, müssten alle Hersteller von Textverarbeitungen – und aller Programme, die solche Dokumente öffnen können – an Microsoft Lizenzgebühren entrichten.

Themenseiten: Microsoft, Software, XML

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Microsoft erhält Patent für XML-Einsatz in der Textverarbeitung

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *