Final von Windows 7 steht ab morgen für MSDN-Abonnenten zum Download bereit

Microsoft plant drei Veröffentlichungswellen mit insgesamt 893 Versionen des neuen Betriebssystems. Den Anfang macht am 6. August die englische Client-Version. Am 14. August folgen die deutsche Lokalisierung und Windows Server 2008 R2.

Windows 7 steht ab dem 22. Oktober in den Regalen (Bild: Microsoft).
Verbraucher müssen bis 22. Oktober auf Windows 7 warten (Bild: Microsoft).

Ab morgen, dem 6. August, können alle Besitzer eines MSDN-Abonnements die finale Version von Windows 7 über ihr persönliches Downloadportal herunterladen – über zwei Monate vor dem offiziellen Marktstart am 22. Oktober. Das hat Microsoft-Produktmanager Steffen Ritter heute im deutschen Visual-Studio-News-Blog bekannt gegeben.

Insgesamt will Microsoft 893 Versionen von Windows 7 in drei Veröffentlichungswellen via MSDN bereitstellen. Ab dem 6. August gibt es zunächst die englischsprachige Client-Version für x86- und x64-Systeme sowie alle Sprachpakete, Installationskits (WAIKs), Treiberkits (WDKs), Entwicklungskits (SDKs) und Symbole in allen verfügbaren Sprachen.

Ab dem 14. August folgen Client-Versionen in den Sprachen Deutsch, Französisch, Italienisch, Japanisch und Spanisch. Auch Windows Server 2008 R2 Standard, Enterprise, Datacenter, Web und Itanium (X64 und ia64) wird dann auf Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Japanisch und Spanisch verfügbar sein.

Die dritte Veröffentlichungswelle startet am 21. August und beinhaltet alle verbleibenden Versionen von Windows 7 Client und Windows Server 2008 R2 Editions in den folgenden Sprachen: Holländisch, Russisch, Chinesisch (vereinfacht), Brasilianisch, Polnisch, Koreanisch, Traditionelles Chinesisch (Taiwan), Traditionelles Chinesisch (Hongkong/SAR), Türkisch, Tschechisch, Portugiesisch, Ungarisch, Schwedisch, Dänisch, Norwegisch, Finnisch, Arabisch, Hebräisch, Griechisch, Ukrainisch, Thailändisch, Rumänisch, Litauisch, Slowakisch, Bulgarisch, Estnisch, Kroatisch, Serbisch, Lettisch und Slowenisch. Hinzu kommen alle Sprachversionen der Windows 7 Starter Edition.

Den offiziellen Marktstart des neuen Betriebssystems hatte Microsoft schon im Juni angekündigt. Ab dem 22. Oktober wird Windows 7 in den Regalen stehen und vorinstalliert auf Computern erhältlich sein. In Deutschland kosten die Varianten Home Premium, Professional und Ultimate 120, 285 beziehungsweise 299 Euro.

Themenseiten: Betriebssystem, Microsoft, Software, Windows 7

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Final von Windows 7 steht ab morgen für MSDN-Abonnenten zum Download bereit

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *