Samsungs erster E-Book-Reader ist fertig

Das kompakte Gerät wiegt 184 Gramm. Sein 5-Zoll-Bildschirm löst 600 mal 800 Pixel auf. Fürs Erste ist es nur in Südkorea verfügbar, wo es keine 200 Euro kostet.

Samsungs erster E-Book-Reader ist fertig. Das unter dem Codenamen „Papyrus“ entwickelte Modell trägt jetzt die Bezeichnung SNE-50K. Verfügbar ist es zunächst nur in Südkorea. Einem Unternehmenssprecher zufolge wird es nächstes Jahr auch in anderen Märkten erhältlich sein.

Anders als etwa Amazons Kindle soll der SNE-50K klein und leicht sein. Er kommt nur mit einem 5-Zoll-Display und wiegt 184 Gramm. Er verfügt über 512 MByte Speicher und eine Auflösung von 600 mal 800 Pixeln.

Zu den PDAs entlehnten Features gehören eine Handschrifterkennung, Notizen und Kalender mit Terminverwaltung. Nutzer können sich darauf auch Textdateien, PDFs und Microsoft-Office-Dokumente ansehen, die zu diesem Zweck allerdings in Bitmap-Grafiken konvertiert werden.

Der Preis in Korea beträgt 339.000 Won, was derzeit 193 Euro entspricht. Dort arbeitet Samsung mit der Buchhandelskette Kyobo zusammen. Sie war auch schon am Design der Benutzeroberfläche beteiligt und übernimmt nun einen Großteil des Marketings im Land. Zum Start stehen nur etwa 2500 kommerzielle E-Books für Kunden bereit.

Samsung zeigt seinen ersten E-Book-Reader mit der Bezeichnung SNE-50K (Bild: Samsung Electronics).
Samsung zeigt seinen ersten E-Book-Reader mit der Bezeichnung SNE-50K (Bild: Samsung Electronics).

Themenseiten: E-Books, Hardware, Samsung

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Samsungs erster E-Book-Reader ist fertig

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *