Das beste Smartphone: HTC Hero, Nokia N97 oder iPhone?

Zwei Jahre nach seiner Einführung gilt das iPhone immer noch als Vorzeigegerät. Doch mit dem Nokia N97 und dem HTC Hero sind zwei starke Gegenspieler ins Rennen gegangen. ZDNet prüft, ob sie das iPhone vom Thron stoßen können.

Einfach, schnell und persönlich – diesen drei Grundanforderungen sollte jedes Smartphone genügen. Bei der Umsetzung gehen Apple, HTC und Nokia verschiedene Wege, auch wenn es auf den ersten Blick nicht danach aussieht.

Apple etwa erlaubt bei seinem Betriebssystem nur eine einzige Menüebene. Im Vergleich dazu kann die Nutzeroberfläche des Nokia N97, das unter Symbian S60 in der fünften Version läuft, für viele schon zu komplex wirken. Während Kritiker des iPhones monieren, dass man auf dem Apple-Handy keine Ordner anlegen kann, wirft Nokias Menü Fragen auf und Ordner sind nicht eindeutig bezeichnet oder liegen nicht dort, wo man sie vermutet.

Auch HTCs Smartphone Hero begnügt sich nicht mit einer Ebene. Es sorgt mit dem Konzept „Sense“ dafür, dass bis zu sieben Bildschirmseiten – sozusagen als Ordnerersatz – mit Schnellzugriffen gefüllt werden können. Damit lässt sich fast jedes Programm mit ein paar Wischbewegungen und maximal zwei Klicks aufrufen.

Zwar geht Nokia mit einem individualisierbaren Bildschirm auch diesen Weg, bietet dabei jedoch nicht ganz so weitgehende Möglichkeiten wie HTC. Die Konzepte von Nokia und HTC sind stark auf ständige Kommunikationsbereitschaft via E-Mail und Web 2.0 ausgerichtet. So sind beim Hero zum Beispiel bei einem Kontakt E-Mails oder SMS-Nachrichten archiviert. Man muss nicht in die jeweilige Applikation wechseln, um die Kommunikation mit dem Kontakt zu starten. Außerdem können Profile aus sozialen Netzwerken wie Flickr oder Facebook integriert werden. Das alles bietet das iPhone nicht in dieser Kombination und Komplexität.

Bei den Ladezeiten einzelner Programme und Webseiten ist das iPhone wiederum unschlagbar. Nokia dagegen lahmt. Während beim Hero oder beim iPhone ein Klick auf ein Icon reicht, um eine Applikation zu starten, ist beim N97 ein Doppelklick notwendig und danach dauert es noch circa zwei Sekunden bis sich die Anwendung öffnet.

Jedes der drei Top-Modelle verfolgt ein anderes Konzept – mit unterschiedlichen Vor- und Nachteilen. Auf der nächsten Seite stellt ZDNet im Detail vor, wo es beim Nokia N97, dem iPhone 3G S sowie dem HTC Hero hakt und klärt, ob ein Konkurrent das iPhone entthront.

Themenseiten: Android, Facebook, Flickr, Google, Handy, Jailbreak, Mobil, Mobile, iPhone

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

9 Kommentare zu Das beste Smartphone: HTC Hero, Nokia N97 oder iPhone?

Kommentar hinzufügen
  • Am 28. Juli 2009 um 22:48 von henne

    Peinlich…
    …wenn auf dem Artikelbild ein ganz anderes Nokia ist… :(

    Trotzdem guter Bericht!

    Antwort der Redaktion:
    Stimmt, war peinlich. Das Bild sollte nun passen. Wir bitten den Fehler zu entschuldigen.

  • Am 28. Juli 2009 um 23:09 von Fred

    Naajaa…
    Liebe ZDNet-Reaktion,

    ich hoffe ihr lest die Kommentare – ich habe einiges zu bemängeln:

    1. Das iPhone bietet sehr wohl einen Startscreen, einmal entriegelt und zack sind die Top Apps zu finden. Bei den anderen Handys muss auch nur entriegelt werden und selbst wenn nicht, na umso schlimmer! Das iPhone bietet 11 Homescreene, man kann auch pro Homescreen nur wenig Anwendungen anlegen – wie man eben will. Und mal nach links wischen zu Spotlight – diesen Luxus bieten weder HTC noch Nokia!

    Antwort der Redaktion: Gemeint ist ein Status-Screen, der beispielsweise anstehende Termine, Gesprächsverlauf und E-Mails anzeigt. So etwas bietet das iPhone nicht. (siehe auch hier: http://www.robertsdonovan.com/?p=148). Für gejailbreakte Geräte steht die Applikation Intelliscreen zur Verfügung, die diesen Mangel beseitigt. (http://www.intelliborn.com/products.html)

    2. Aus dem iPhone Adressbuch kann man bei einem Kontakt die die Daten via EMail, SMS/MMS, Google Maps, Safari gleich öffnen und muss nicht separat erst die Anwendung starten, einfach auf die Mailadresse tippen und schon kann man los schreiben…habt ihr das überhaupt mal getestet?! Ebenso archiviert es SMS und EMail für jeden Kontakt getrennt…

    Antwort der Redaktion
    Stimmt. Ist korrigiert. Danke für den Hinweis.

    Und weil ihr gerade schon den fehlenden Annäherungssensor beim Hero bemängelt…wer hat ihn denn überhaupt eingeführt? ;)

    Antwort der Redaktion
    Zitat Artikel: Ein Näherungssensor hingegen fehlt. Wer das iPhone gewöhnt ist, will ihn aber nicht mehr missen. Er schaltet beim Telefonieren das Display ab, sobald man das Handy ans Ohr hält.

    Also, bitte etwas genauer testen!

    Ansonsten ganz gut…

    Gruß

    • Am 30. Juli 2009 um 1:14 von Fred

      AW: Naajaa…
      Oh, das habe ich wohl überlegen – ich entschuldige mich hiermit!

      Aber vielen Dank für die Korrekturen, jetzt passt alles! ;)

  • Am 29. Juli 2009 um 13:18 von Klaus

    Hero rennt schneller…
    … wenn man statt der mitgelieferten 2GB SD Class4 SC Card eine Class6 Card einlegt. Bitte dann nochmal testen.

    Ansonsten sehr guter Bericht, in dem nochmal klar wird, dass Nokia sich vertan hat und das iPhone der King ist, dafür aber auch 300 Euro Teurer als der Hero – und dafür sind die Unterschiede doch viel zu gering.

  • Am 30. Juli 2009 um 0:24 von Holger Ridinger

    Application Extensions
    Seine wahre Stärke entwickelt das IPhone völlig unabhängig von seiner Hardware, Ausstattung oder Bedienbarkeit – es sind die unzähligen Apps, die im AppStore verfügbar sind und aus denen sich ein User die Rosinen picken kann.

    Für die Bewertung von Mobiltelefonen ist es m.E. heute unerlässlich, diesen Aspekt zu berücksichtigen.

    Ansonsten finde ich Ihre Gegenüberstellung sehr gelungen.

    Beste Grüsse

    • Am 12. August 2009 um 8:42 von Thomas

      AW: Application Extensions
      Taugen diese Geräte auch zum Telefonieren ?

  • Am 5. Oktober 2009 um 15:52 von blaustein

    HTC Hero
    Ich hab mir ein HTC Hero (in meinem Fall G2 Touch) zugelegt, musste dann aber feststellen, das ca 70% der SMS zwar ankommen, aber nicht gespeichert / angezeigt werden. Einen Hotfix stellte HTC nicht bereit und trotz im Internet zahlreich vorhandener Beschwerden in einschlägigen Foren, tut HTC so, als wäre das Problem nicht bekannt. Mit ein paar Tricks habe ich jetzt die neue HTC generic 2.73 ROM aufgespielt, inzwischen geht es. T-Mobile Kunden die technisch nicht so bewandert sind, schauen aber schätzungsweise die nächsten 2 Monate noch in die Röhre – mindestens.

    Meiner Meinung nach ein Skandal, wenn eine derartige Basisfunktion nicht ordnugnsgemäß funktioniert und das seitens des Herstellers einfach totgeschwiegen wird!

    • Am 6. Oktober 2009 um 17:59 von Meierzwo

      AW: HTC Hero
      Die Kritik geht hier irgendwo an die falsche Adresse. HTC hat doch reagiert und ein Update rausgebracht? Das T-Mobile Kunden mit gebrandeten Heros in die Röhre gucken liegt wohl kaum an HTC. Also kräftig bei T-Mobile meckern. (Oder besser gleich ein ungebrandetes Gerät kaufen)

  • Am 30. Dezember 2009 um 9:43 von Martin

    HTC HERO ist wirklich ein kleiner Hero……
    Ich muß dazu sagen, daß ich kein Apfel Fan bin, dadurch diese ewigen Lobhuldigungen an dieses iPhone schon nicht mehr hören kann. Habe mir nach langem Suchen das Hero zugelegt und muß sagen, daß ich total begeistert bin. Freunde von mir haben das iPhone, mein Cousin das Nokia – somit hatte ich Gelegenheit, mich mit allen dreien auseinanderzusetzen und bin mit meiner Wahl mehr als zufrieden. Es schaut am besten aus, fühlt sich gut an, ist einfach in der Bedienung (nach der ersten Eingewöhnungsphase) und mit den vielen gratis Apps würde ich es sogar an den ersten Platz reihen. Vorteile sind, daß man microSD Karten einfügen kann und es einen USB Hub zum laden hat. Die Touchscreen Tastatur kann man im Menü auf seine eigenen Finger einstellen, somit geht das tippen von mails oder sms spielend leicht. Alles in allem kann ich das HTC Hero nur empfehlen…. :-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *