Windows 7 soll Alternativen zum Internet Explorer anbieten

Microsoft plant eine Auswahlbox für Browser wie Firefox, Opera, Safari oder Chrome. Die EU will den Vorschlag prüfen. Damit könnten die für Europa geplanten Windows-7-Versionen ohne Browser vom Tisch sein.

Im Streit um die Integration des Internet Explorer in Windows 7 hat Microsoft der EU einen neuen Vorschlag unterbreitet. Wie die EU-Kommission und Microsofts Chef-Jurist Brad Smith mitteilten, will der Softwarehersteller eine Auswahlbox zur Installation alternativer Browser in Windows 7 integrieren.

Damit zeichnet sich in der Auseinandersetzung zwischen Microsoft und der EU, die durch die Bündelung von Betriebssystem und Browser europäisches Wettbewerbsrecht verletzt sieht, eine überraschende Wende ab. Nachdem der Softwarekonzern zunächst geplant hatte, Windows 7 in Europa ohne Browser auszuliefern (Windows 7 E), erfüllt der Konzern nun die ursprünglichen Forderungen der EU.

Der Vorschlag beinhaltet allerdings auch, dass der Internet Explorer standardmäßig zusammen mit Windows 7 installiert wird. Durch die Installation eines alternativen Browsers lasse sich der Internet Explorer jedoch deaktivieren, schreibt die EU. In einem Word-Dokument beschreibt Microsoft diese Technik näher. Demnach wird nicht nur der alternative Browser als Standard gesetzt, sondern tatsächlich die Rendering-Engine des Internet Explorer im Bedarfsfall abgeschaltet.

Die EU-Kommission begrüßt den Vorschlag und will ihn überprüfen. Sie machte keine Angaben zur Dauer des Prüfverfahrens. Zum gegenwärtigen Zeitpunkt könne man nicht mehr sagen, heißt es in der Pressemitteilung.

Sollte die Entscheidung über den Microsoft-Vorschlag bald fallen, könnten die für Europa geplanten E-Versionen von Windows 7 bald vom Tisch sein. Microsofts Chef-Justitiar schreibt in seinem Blog eindeutig: „Sollte der Vorschlag endgültig angenommen werden, wird Microsoft Windows 7 in Europa mit voller Funktionalität ausliefern.“

Themenseiten: Browser, European Union, Internet Explorer, Microsoft, Software, Windows 7

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Windows 7 soll Alternativen zum Internet Explorer anbieten

Kommentar hinzufügen
  • Am 27. Juli 2009 um 23:08 von seebaer_notti

    Win 7 ohne IE
    Hoffentlich ermöglicht MS dann auch die Updates über den alternativen Browser. Bis jetzt ist das ja leider nicht möglich – kein IE kein Update

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *