Nokia kündigt S60-Smartphone mit Volltastatur an

Das Quad-Band-Modell 6760 Slide bietet ein 2,4-Zoll-Display, MP3-Player, UKW-Radio, 2-Megapixel-Kamera, HSDPA, Bluetooth und A-GPS. Es soll im vierten Quartal erscheinen. Der Preis beträgt ohne Vertrag rund 240 Euro.

Nokia bringt das in den USA schon bei AT&T erhältliche Smartphone 6760 Surge unter dem Namen 6760 Slide im vierten Quartal auch in Deutschland auf den Markt. Der Preis ohne Mobilfunkvertrag soll knapp 240 Euro betragen.

Das Slider-Handy bietet eine seitlich ausziehbare QWERTZ-Tastatur. Das 2,4-Zoll-Display stellt 16 Millionen Farben mit einer Auflösung von 240 mal 320 Pixeln dar. Der 128 MByte große interne Speicher lässt sich mittels Micro-SD-Karten auf bis zu 8 GByte erweitern.

Die sonstige Ausstattung umfasst MP3-Player, UKW-Radio, 2-Megapixel-Kamera, UMTS mit HSDPA, Bluetooth 2.0 mit EDR und ein A-GPS-Modul. Statt eines Standard-Kopfhöreranschlusses mit 3,5 Millimetern nutzt Nokia eine 2,5-Millimeter-Klinkenbuchse.

Als Betriebssystem dient Symbian OS mit der Benutzeroberfläche S60 3rd Edition. Zudem sind zahlreiche Clients für Messaging-Dienste und soziale Netzwerke vorinstalliert. Dazu zählen Windows Live, Google Talk, Facebook, Myspace oder Twitter. Auch E-Mail-Konten von Ovi Mail, Google Mail, Yahoo Mail und Hotmail sollen sich mit dem Quad-Band-Handy einfach verwalten lassen.

Die Laufzeit des verbauten 1500-mAh-Akkus gibt Nokia mit bis zu 4 Stunden Gesprächszeit und rund 16,5 Tagen Standby an. Das 6760 Slide misst 9,8 mal 5,8 mal 1,6 Zentimeter und wiegt rund 124 Gramm.

Das Nokia 6760 Slide bietet direkten Zugriff auf soziale Netzwerke sowie E-Mail- und Chat-Dienste (Bild: Nokia).
Das Nokia 6760 Slide bietet direkten Zugriff auf soziale Netzwerke sowie E-Mail- und Chat-Dienste (Bild: Nokia).

Themenseiten: E-Mail, GPS, Handy, Hardware, Kommunikation, Messenger, Mobil, Mobile, Networking, Nokia, Soziale Netze, UMTS

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Nokia kündigt S60-Smartphone mit Volltastatur an

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *