Sat1, Pro Sieben und Kabel Eins senden ab Januar in HDTV

Als technische Basis dient das Pay-TV-Angebot "HD+" des Satellitenbetreibers SES Astra. Das Programm wird in MPEG-4 kodiert und verschlüsselt in 1080i übertragen. Von 2005 bis 2008 hatte es zwei frei empfangbare HD-Kanäle gegeben.

Sat1, Pro Sieben und Kabel Eins werden ihr Programm ab Januar 2010 wieder in HDTV-Qualität ausstrahlen. Als technische Basis dient der neue Service „HD+“ des Satellitenbetreibers SES Astra.

Die HD-Sendungen werden in MPEG-4 kodiert und verschlüsselt im Halbbildformat 1080i übertragen. Zum Empfang werden spezielle HD+-Receiver benötigt. Parallel dazu sollen die drei Free-TV-Kanäle aber auch weiterhin in Standardauflösung unverschlüsselt empfangbar sein.

„Unsere drei Vollprogramme nun in HD+ anbieten zu können, ist ein Meilenstein in Sachen Technik- und Qualitätsangebot an unsere Zuschauer“, sagt Andreas Bartl, Vorstand German Free TV der ProSiebenSat.1 Media AG. Das Angebot von HD+ komme genau zur richtigen Zeit. Es gebe mittlerweile über 13 Millionen HD-fähige Flachbildschirme in den Haushalten, so dass die Zuschauer den HD-Content in vollem Umfang genießen könnten.

RTL und Vox wollen ihr Programm schon im Herbst zusätzlich über HD+ ausstrahlen. Zunächst sollen Spielfilme und Serien per HD-Simulcast in echtem HD gesendet werden. Den Anteil an nativem HD-Material wollen die Sender über die nächsten Jahre sukzessive ausbauen.

HD+ ist nach Angaben des Satellitenbetreibers senderunabhängig und steht allen Fernsehanstalten zur technischen Umsetzung und Bereitstellung ihrer HD-Programme zur Verfügung. Die technische Umsetzung beinhaltet auch die Distribution der zum Empfang notwendigen Smartcards.

Am 26. Oktober 2005 waren Sat1 und Pro Sieben als erste deutsche Sender mit kommerziellen HD-Angeboten auf Sendung gegangen. Der Betrieb der über Satellit, Kabel und DSL frei empfangbaren HDTV-Kanäle „Sat1 HD“ und „Pro Sieben HD“ wurde aber im Februar 2008 wieder eingestellt. Die Begründung der Mediengruppe lautete damals, dass sich die HDTV-Nutzung in Deutschland seit dem Sendestart mit rund 150.000 HD-fähigen Empfangsgeräten nicht wie erhofft entwickelt habe.

Themenseiten: HDTV, Personal Tech

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Sat1, Pro Sieben und Kabel Eins senden ab Januar in HDTV

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *