Entwicklung von Windows 7 angeblich abgeschlossen

Die Final trägt voraussichtlich die Buildnummer 7600. Eine offizielle Ankündigung wird zur heute beginnenden Partnerkonferenz erwartet. Das Betriebssystem kommt am 22. Oktober in den Handel.

Microsoft hat die Entwicklung von Windows 7 offenbar abgeschlossen. Das berichtet die russische Website Wzor.net unter Berufung auf unternehmensinterne Quellen. Die offizielle Ankündigung wird zur Partnerkonferenz erwartet, die heute Abend in New Orleans beginnt.

Die Final von Windows 7 trägt demnach Buildnummer 7600 (Buildstring: 6.1.7600.16384.win7_rtm.090710-1945). Es ist aber möglich, dass das OS unter derselben Buildnummer noch mehrmals neu kompliliert wird und sich damit der Buildstring leicht ändert.

Die finale Version von Windows 7 soll ab dem 22. Oktober in den Regalen stehen und auch vorinstalliert auf Computern erhältlich sein. In Europa kommt der Vista-Nachfolger ohne Browser auf den Markt. Der Softwareanbieter kennzeichnet die Variante ohne Internet Explorer mit einem „E“ am Ende des Produktnamens. Auch ohne einen Browser können Anwender beispielsweise Firefox mit Windows 7 herunterladen.

Themenseiten: Microsoft, Software, Windows 7

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Entwicklung von Windows 7 angeblich abgeschlossen

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *