WinZip 12.1 ab sofort auf Deutsch erhältlich

Neue Version des Packprogramms verspricht durch das neue Format "ZIPX" eine stärkere Kompression. Zudem können Nutzer die Größe von Bildern ohne Dekomprimierung direkt im ZIP-Archiv anpassen.

Ab sofort steht Version 12.1 der Komprimierungssoftware WinZip auch in deutscher Sprache zum Download bereit. Das Update verspricht durch das neue Format „Extended Zip File“ (.ZIPX) eine stärkere Kompression. Zudem können Nutzer mittels der Funktion „Zip und E-Mail“ jetzt die Auflösung von Bilddateien direkt im Archiv ändern, um sie anschließend per E-Mail zu versenden.

Neben dem verbesserten ZIPX unterstützt die Software auch alle bisher verfügbaren Komprimierungsformate wie ZIP, 7Z, ISO und IMG. Mit ZIPX erstellte Archive sollen aber deutlich kleiner sein.

Um die Größe eines Bildes in einem ZIP-Archiv zu ändern, müssen Nutzer die Datei ab sofort nicht mehr entpacken, sondern können die Änderung direkt im Archiv vornehmen. Die Originaldatei wird davon nicht beeinflusst.

Bislang stand die Funktion nur in der Pro-Version von WinZip 12.0 zur Verfügung. Durch die Reduzierung der Bildgröße lassen sich beispielsweise Archive für den E-Mail-Versand deutlich verkleinern, was für eine schnellere Übertragung sorgt.

WinZip 12.1 unterstützt Windows 2000, XP und Vista. Das Programm kann 45 Tage lang kostenlos getestet werden. Danach müssen Nutzer eine Lizenz erwerben, die für die Standard-Version 35,50 Euro und für die Pro-Version 58,50 Euro kostet. Registrierte Nutzer der deutschen WinZip-Version 12.0 erhalten das Upgrade kostenlos.

Themenseiten: Software, WinZip Computing, Windows

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu WinZip 12.1 ab sofort auf Deutsch erhältlich

Kommentar hinzufügen
  • Am 5. Juli 2009 um 16:27 von Fritz

    So weit kommt’s noch….
    … dass ich fast 60 Euro dafür bezahle, dass die Leute, denen ich ein ZIP-File maile, dieses mit ihren Standardprogrammen wie WinCommander nicht mehr auspacken können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *