Twitter überarbeitet Benutzeroberfläche

Die Listen "Following" und "Followers" sollen nun übersichtlicher sein. Zudem enthalten sie neue Filterfunktionen für Direct Messages und @replies. Das Abonnieren mobiler Updates wurde ebenfalls vereinfacht.

Twitter hat die Benutzeroberfläche seines gleichnamigen Mikroblogging-Dienstes überarbeitet. Die Listen „Following“ und „Followers“ sind jetzt nicht nur übersichtlicher, sondern bieten auch neue Filterfunktionen. Beispielsweise lässt sich in den Listen nun schneller nach Direct Messages oder @replies suchen. Auch das Abonnieren mobiler Updates wurde vereinfacht.

Offenbar will Twitter durch die Neuerungen die Nutzung der Listen erleichtern. Bislang blieben diese aufgrund der sperrigen Bedienung oft ungenutzt.

Vermutlich werden auch die nächten Updates für Twitter hier ansetzen. Denn fehlende Funktionen in den Listen dürften mit ein Grund dafür sein, dass sich Management-Tools wie Cotweet, Seesmic, Tweetdeck oder Tweetfind derzeit großer Beliebtheit erfreuen. Ein Feature, das bisher bei einem Twitter-Account fehlt, ist beispielsweise die Möglichkeit, verschiedene Kontakte Gruppen zuzuweisen.

Twitters neue Following-Liste bietet neue Filterfunktionen für @replies und Direct Messages (Bild: Harrison Hoffmann/CNET).
Twitters neue Following-Liste bietet neue Filterfunktionen für @replies und Direct Messages (Bild: Harrison Hoffmann/CNET).

Themenseiten: Kommunikation, Telekommunikation, Twitter

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Twitter überarbeitet Benutzeroberfläche

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *