Google aktualisiert Apps Sync for Outlook

Das Update erscheint nur gut drei Wochen nach dem ursprünglichen Release. Die Entwickler haben die Anbindung von Windows Desktop Search verbessert. Weitere Änderungen betreffen die Installation und die Synchronisierung von Notizen.

Das erste Update für „Google Apps Sync for Microsoft Outlook“ ist erschienen. Google hat nach eigenen Angaben unter anderem die Anbindung von Windows Desktop Search, die Installation und die Synchronisierung von Notizen verbessert.

Die Aktualisierung kommt nur wenige Wochen nach Veröffentlichung von „Google Apps Sync for Microsoft Outlook“ Mitte Juni. In der ersten Version konnte Windows Desktop Search Daten von Google Apps Sync nicht richtig indexieren. Dieses Problem soll behoben sein.

Andere Verbesserungen betreffen nach Angaben von Google die Installation. Anwender können die Autoarchivierung bei der Installation jetzt wahlweise an- oder abschalten. Außerdem sei es für den Nutzer nun klarer, wo die Daten in den einzelnen Outlook-Konten gespeichert seien. Die Synchronisation von Notizen haben die Entwickler ebenfalls optimiert.

„Google Apps Sync für Microsoft Outlook“ ist ein Plug-in, mit dem sich Outlook an Google Apps anbinden lässt. Es soll Firmen einen einfacheren Umstieg von Microsoft Exchange Server auf Googles gehostete Enterprise-Produkte ermöglichen.

Themenseiten: E-Mail, Google, Kommunikation, Microsoft, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Google aktualisiert Apps Sync for Outlook

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *