Kyocera bringt A3-Schwarzweiß-Laserdrucker für Arbeitsgruppen

Der FS-6970DN druckt bis zu 35 A4-Seiten pro Minute. Das Gerät bietet Verschlüsselungs-, Authentifizierungs- und Managementfunktionen für Druckjobs. Es lässt sich mit bis zu fünf Papierkassetten ausrüsten.

Kyocera hat mit der Vorstellung des A3-Gerätes FS-6970DN die Erneuerung seiner Schwarzweiß-Office-Drucker-Serie „ECO-Laser“ abgeschlossen. Beim FS-6970DN hat der Hersteller gegenüber dem Vorgängermodell FS-6950DN vor allem die Druckgeschwindigkeit und die Bedienbarkeit verbessert.

Neu sind außerdem zusätzliche Sicherheitsfunktionen. Einsatzgebiete sieht Kyocera dort, wo zusätzlich zu einem hohen A4-Aufkommen auch in A3 gedruckt werden muss und die Sicherheitsfunktionen relevant sind.

Der Netzwerkdrucker schafft bis zu 35 Seiten pro Minute in A4 und 17 Seiten in A3. Die erste Seite liegt nach Angaben des Herstellers nach 15 Sekunden im Ausgabefach. Die maximale Auflösung beträgt 1200 mal 1.200 dpi. Papier liefert eine auf 100 Blatt ausgelegte Universalzufuhr oder die je 250 Blatt aufnehmenden Papierkassetten. Der FS-6970DN lässt sich mit bis zu sechs von ihnen ausrüsten.

Sensible Dokumente lassen sich durch Verschlüsselung und Authentifizierung vor unbefugtem Zugriff schützen. Der Laserdrucker bietet mit SNMPv3 außerdem die Möglichkeit zur Überwachung und Steuerung unterschiedlicher Netzwerkelement und unterstützt SSL und IPsec. Das neu konzipierte Command Center dient zum Prüfen und Löschen von Druckaufträgen.

Wie die anderen Modelle aus Kyoceras „Ecosys“-Produktfamilie unterscheidet sich auch der FS-6970DN im Design von seinem Vorgänger. Die blaue Ablage soll etwa helfen, ausgedruckte Dokumente schneller zu sehen. Außerdem wurde die LED-Statusleiste anders positioniert.

FS-6970DN ist ab sofort im Fachhandel erhältlich. Standardmäßig sind 128 MByte RAM verbaut, der Speicher lässt sich jedoch auf 1152 MByte erweitern. Ebenfalls optional ist eine 40 GByte Festplatte erhältlich. Der empfohlene Verkaufspreis inklusive Mehrwertsteuer für die Standardausführung liegt bei rund 1880 Euro.

Kyoceras neuer Netzwerkdrucker FS-6970DN schafft bis zu 35 Seiten pro Minute in A4 und 17 Seiten in A3 und lässt sich mit bis zu 5 Papierkassetten ausstatten (Bild: Kyocera).
Kyoceras neuer Netzwerkdrucker FS-6970DN schafft bis zu 35 Seiten pro Minute in A4 und 17 Seiten in A3 und lässt sich mit bis zu fünf Papierkassetten ausstatten (Bild: Kyocera).

Themenseiten: Hardware, Kyocera

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Kyocera bringt A3-Schwarzweiß-Laserdrucker für Arbeitsgruppen

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *