USA: Secunia ermittelt 2,7 Milliarden unsichere Anwendungen

Der Durchschnitt liegt bei drei ungepatchten Programmen je Computer. Deutschland belegt in Europa einen Platz im Mittelfeld. Die Version 1.5 von Secunias Personal Software Inspector bewertet nun auch die Browser-Sicherheit.

Laut einer Untersuchung des IT-Sicherheitsanbieters Secunia sind auf Computern in den USA 2,7 Milliarden unsichere Anwendungen installiert. Der Durchschnitt pro PC liegt bei drei ungepatchten Programmen. Die höchsten Durchschnittswerte hat Secunia mit 20 respektive 15 unsicheren Anwendungen in Burkina Faso und Kuba ermittelt.

In Europa führt San Marino mit elf Applikationen die Statistik an. Deutschland liegt mit durchschnittlich fünf ungepatchten Anwendungen im Mittelfeld. Dies hat das Unternehmen anlässlich der Veröffentlichung einer neuen Version des Werkzeugs Personal Software Inspector (PSI) bekannt gegeben, das auch die Daten für die Statistik lieferte.

Secunia PSI ermittelt Anwendungen mit bekannten Sicherheitslücken auf einem PC und bietet Downloadlinks zu den Patches der Hersteller an. Eine Neuerung der Version 1.5 ist die Funktion „Sicheres Browsing“. Sie untersucht die auf einem Computer installierten Browser sowie die zugehörigen Plug-ins wie Adobe Flash Player, Quicktime oder Suns Java. Dabei berücksichtigt sie auch Schwachstellen, für die es noch kein Update gibt. Abschließend bewertet die Software die Funde und zeigt auf PCs mit mehreren Browsern an, welcher der sicherste ist.

HIGHLIGHT

ZDNet.de für mobile Geräte: m.zdnet.de

ZDNet.de steht nun auch in einer für mobile Geräte optimierten Version zur Verfügung. Unter m.zdnet.de finden Sie Nachrichten, Blogs und Testberichte.

Der immer kürzer werdende Zeitraum zwischen der Veröffentlichung eines Updates und dem Erscheinen eines Exploits verstärkt laut Secunia die Notwendigkeit, verfügbare Patches so schnell wie möglich zu installieren. „Wer sich nicht daran hält, spielt russisches Roulette mit seiner IT-Sicherheit“, schreibt Partner-Manager Mikkel Winther in einem Blogeintrag.

Secunia Personal Software Inspector 1.5 kann ab sofort kostenlos heruntergeladen werden. Die Software ist nur für Windows-Systeme erhältlich und wird nach Herstellerangaben von mehr als 1,5 Millionen Anwendern weltweit genutzt.

Themenseiten: Browser, Secunia

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu USA: Secunia ermittelt 2,7 Milliarden unsichere Anwendungen

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *