Microsoft bringt webbasiertes Energiespar-Tool „Hohm“

Die Online-Anwendung analysiert zunächst den Verbrauch. Davon ausgehend empfiehlt sie Sparmöglichkeiten. Hohm baut auf Microsofts Cloud-Betriebssystem Azure auf.

Microsoft hat unter der Bezeichnung „Hohm“ ein webbasiertes Energiesparprogramm vorgestellt. Die Online-Anwendung hilft Verbrauchern, ihren Energiebedarf zu ermitteln. Darauf basierend errechnet Hohm Empfehlungen, wie der Anwender seine Energiekosten senken kann.

Hohm baut auf Microsofts Cloud-Betriebssystem Azure auf. Die Anwendung nutzt für seine Empfehlungen Rechenmodelle des US-Umweltministeriums und des Lawrence Berkeley National Laboratory, die auf Daten der letzten Jahre beruhen. Hohm-Produktmanager Troy Batterberry erwartet, dass die Qualität der Empfehlungen zunimmt, je mehr Anwender das Energiesparprogramm nutzen. Persönliche Daten seien bei Hohm genauso gut geschützt wie bei Microsofts Gesundheitsdienst „HealthVault„.

Zudem wird Microsoft Energiedienstleistern ein Software Development Kit zur Verfügung stellen. Sie können damit zum Beispiel Tools erstellen, die einen direkten Zugriff auf die Strom- oder Gasrechnung ermöglichen. Zunächst müssen Nutzer diese Daten noch selbst erfassen.

Laut Microsoft haben mehrere Energiekonzerne ihre Unterstützung für Hohm zugesagt. Zukünftig soll es auch möglich sein, Verbrauchswerte von Haushaltsgeräten zu ermitteln und hochzuladen.

Hohm steht derzeit nur auf Einladung im Rahmen eines Betatests zur Verfügung. Batterberry erwartet den Abschluss der Betaphase in rund neun Monaten. Microsoft arbeite seit rund einem Jahr an Hohm.

Um mit Hohm Geld zu verdienen, will Microsoft kontextbezogene Werbung anbieten. Langfristig soll sich die Anwendung zu einem Informationsportal für Verbraucher und Energiedienstleister entwickeln.

Microsoft Hohm ermittelt den Energieverbrauch eines Haushalts und Einsparpotentiale (Bild: Microsoft).
Microsoft Hohm ermittelt den Energieverbrauch eines Haushalts und Einsparpotentiale (Bild: Microsoft).

Themenseiten: Green-IT, Internet, Microsoft

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Microsoft bringt webbasiertes Energiespar-Tool „Hohm“

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *