RealPlayer SP überspielt Web-Videos auf Smartphones

Das Kürzel im Namen steht für "Social" und "Portable". Es ersetzt die Versionsnummer 12. Eine Beta wird in Kürze veröffentlicht. Die Grundversion bleibt auch anschließend kostenlos.

Real Networks hat Version 12 seiner Multimedia-Software Real Player vorgestellt. Sie wird „SP“ heißen, was laut Real für „sozial und portabel“ steht. Die bedeutendste Neuerung ist die Möglichkeit, Flash-Videos aus dem Internet umzukodieren und an mobile Geräte zu senden.

Zu den von Real Player SP unterstützten Mobile Devices gehören zahlreiche Blackberry-Modelle, Zune und – über den Umweg via iTunes – auch Apples iPhone und iPod. Links zu Online-Videos können mit der neuen Software auch über Social Networks und per E-Mail an Kontakte verschickt werden.

Real Player SP soll in Kürze als Beta auf realplayer.com zum Download bereitstehen. Die Basisversion der Software wird auch nach der Testphase umsonst bleiben. Eine Plus-Version für 40 Dollar bringt Codecs für DVD und H.264 mit, inklusive der Möglichkeit, DVDs zu brennen.

Per Klick konvertiert Real Player SP Internet-Videos für ein bestimmtes Smartphone (Bild: real Networks).
Per Klick konvertiert Real Player SP Internet-Videos für ein bestimmtes Smartphone (Bild: real Networks).

Themenseiten: Flash, Handy, Mobile, Real Networks, Software, iPhone

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu RealPlayer SP überspielt Web-Videos auf Smartphones

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *