Apple veröffentlicht Firmware-Update für neue Macbooks Pro

Der Patch behebt ein Problem mit dem SATA-Controller. Macbooks Pro erkennen SATA-2-Festplatten nun mit der vollen Geschwindigkeit von bis zu 3 GBit/s. Apple unterstützt nach eigenen Angaben nur die erste Version des SATA-Standards.

Apple hat für die vor zwei Wochen vorgestellten Macbooks Pro ein EFI-Firmware-Update auf 1.7 veröffentlicht. Es behebt ein Problem mit dem SATA-Controller. Beschwerden von Nutzern des Apple-Support-Forums zufolge erkennen neue Macbooks Pro SATA-2-Festplatten nur mit einer Geschwindigkeit von bis zu 1,5 GBit/s. Der Standard ermöglicht jedoch Übertragungsraten von bis zu 3 GBit/s.

Nach Herstellerangaben ist das Update für Kunden gedacht, die eine vorinstallierte Festplatte nach dem Kauf gegen einen Datenspeicher ausgetauscht haben, der die SATA-2-Spezifikation erfüllt. „Apple hat diese Festplatten weder für Mac-Notebooks freigegeben noch dafür angeboten“, schreibt das Unternehmen in einem Support-Artikel. Die Verwendung von SATA-2-Festplatten werde von Apple nicht unterstützt, und alle früheren und gegenwärtigen Notebooks verfügten über SATA-1-Festplatten.

Das Firmware-Update kann ab sofort heruntergeladen werden. Es betrifft nur die neuen Macbook-Pro-Modelle mit 13- und 15-Zoll-Display. Einträgen im Apple-Forum zufolge erkennen Macbooks Pro nach der Installation des Firmware-Updates SATA-2-Festplatten mit einer Geschwindigkeit von 3 GBit/s.

Themenseiten: Hardware, Mobil, Mobile, Notebook, macOS

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Apple veröffentlicht Firmware-Update für neue Macbooks Pro

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *