Oki bringt drei Monochrom-MFPs mit Farbscan- und Sudoku-Funktion

MB260 ist für die Windows-Welt konzipiert. MB280 und MB290 richten sich auch an Mac- und Linux-Anwender. Mit einer Fax-to-USB-Funktion lassen sich empfangene Dokumente direkt auf einem Speicherstick ablegen.

Oki hat mit der Serie MB200 neue monochrome Multifunktionsgeräte für Arbeitsgruppen vorgestellt. Sie löst bei Oki die Serie B2500 ab. Die drei Modelle Drucken und Kopieren bis zu 20 Seiten pro Minute in Schwarzweiß. MB260 kann zudem scannen. MB280 und MB290 scannen und faxen zusätzlich.

Der Anschluss an ein Netzwerk lässt sich bei allen drei Modellen über einen Ethernet-Port herstellen. Für MB260 und MB280 ist optional WLAN verfügbar. Während MB260 ein Multifunktionsgerät für die Windows-Welt ist, eignen sich MB280 und MB290 auch für die Mac- und Linux-Plattform.

Ein USB-Port an der Vorderseite aller drei Geräte ermöglicht Drucken und Scannen ohne PC-Anbindung. Neu ist die Fax-to-USB-Funktion mit der sich empfangene Dokumente direkt auf einem USB-Speicherstick ablegen lassen. An weiteren Sonderfunktionen bieten die Geräte beispielsweise eine ID-Card-Kopierfunktion, die das Kopieren von Ausweisen und anderen zweiseitigen Dokumenten erleichtern soll, sowie eine Kalenderfunktion für den direkten Druck von Kalenderblättern. Kurios: Eine Sudoku-Funktion, mit der die Multifunktionsgeräte auf Knopfdruck Zahlenrätsel generieren, soll wohl die Zeit bei längeren Warteschlangen kurzweilig gestalten.

Das Papierfach hat ein Fassungsvermögen von 250 Blatt. Die automatische Papierverarbeitung bewältigt beim Drucken, Scannen, Faxen oder Kopieren bis zu 50 Blatt. Während die Geräte Dokumente nur in Schwarzweiß ausgeben können, unterstützt die Scanfunktion auch Farbe. Beim Anlegen eines digitalen Archivs soll Anwender das zum Lieferumfang gehörende Dokumentenarchivierungssystem „Paperport“ unterstützen.

Zur Markteinführung legt Oki bis zum 31. Juli 2009 jedem verkauften Multifunktionsgerät der MB200-Serie kostenlos die Texterkennungssoftware Abby Finereader 9.0 bei. Mit ihr lassen sich gescannte Dokumente zur Weiterverarbeitung in ein durchsuchbares Textformat umwandeln.

Das MB260 MFP kostet inklusive Mehrwertsteuer rund 240 Euro (UVP), das MB280 MFP circa 300 Euro und das MB290 MFP ist für ungefähr 370 Euro erhältlich. Für die von Oki gewährte kostenlose dreijährige Garantie mit Vor-Ort- und Next-Day-Service ist eine Online-Registrierung in den ersten Wochen nach dem Kauf wichtig.

Das Modell MB290 ist das Flaggschiff der neuen, aus drei Varianten bestehenden Multifunktionsgeräteserie von Oki (Bild: Oki).
Das Modell MB290 ist das Flaggschiff der neuen, aus drei Varianten bestehenden Multifunktionsgeräteserie von Oki (Bild: Oki).

Themenseiten: Business, Hardware, Oki

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Oki bringt drei Monochrom-MFPs mit Farbscan- und Sudoku-Funktion

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *