Twitter verschiebt Wartungsarbeiten wegen Wahlen im Iran

Sie finden nun nach US-Zeit heute Nachmittag statt. Im Iran ist dann Nacht. Twitter-Gründer Biz Stone dankt Hoster NTT America per Blog für die Flexibilität.

Logo von Twitter
Logo von Twitter


NTT America, der Webhoster des Mikroblogging-Diensts Twitter, hat anstehende Wartungsarbeiten verschoben, um die anhaltenden Diskussionen auf Twitter zu den Wahlen im Iran nicht zu stören. Wie Twitter-Gründer Biz Stone in einem Blogbeitrag mitteilt, wurde der notwendige Ausfall des Diensts auf den heutigen Dienstag, 14 bis 15 Uhr pazifischer Zeit verschoben – sodass er für iranische Anwender mitten in der Nacht stattfindet.

Stone schreibt: „Unsere Partner nehmen ein großes Risiko auf sich, nicht nur für Twitter, sondern für die vielen anderen Sites weltweit, die sie unterstützen – wir danken ihnen für ihre Flexibilität in einer Situation, in der sie eigentlich gar nicht die Möglichkeit haben, flexibel zu sein.“

Die kontrovers diskutierten Wahlen im Iran sind eines der derzeit meistdiskutierten Themen bei Twitter. In keinem anderen Medium können Interessierte aus dem Westen so leicht direkte Meinungen von Iranern hören und ohne Umweg den Verlauf der anhaltenden Unruhen verfolgen. Im Übrigen wird empfohlen, die Twitter-Usernamen von Iranern im Fall eines Zitats (Retweet) nicht weiterzugeben, um eine Rückverfolgung durch die Behörden zu erschweren.

Themenseiten: Networking, Soziale Netze, Telekommunikation, Twitter

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Twitter verschiebt Wartungsarbeiten wegen Wahlen im Iran

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *