Windows-Nutzergruppe ruft zum Opera-Boykott auf

Der Protest bezieht sich auf die in Europa eingereichte Beschwerde gegen Microsoft. Nutzer sollen alle Opera-Produkte von ihren PCs und mobilen Geräten entfernen. Als Alternativen werden IE, Firefox, Chrome und Safari empfohlen.

Die Betreiber des Windows-Forums JCXP.net haben zum Boykott des Opera-Browsers aufgerufen. Nutzer, die Operas Beschwerde bei der EU-Kommission über die Bündelung von Internet Explorer und Windows ablehnen, sollen alle Opera-Produkte von ihren PCs oder mobilen Geräte entfernen. Als Alternativen empfiehlt JXCP neben dem IE auch Mozilla Firefox, Google Chrome und Apple Safari.

„Ich möchte klarstellen, dass ich weder Opera noch deren Browser hasse“, schreibt der leitende Redakteur David Taraso in einem Blogeintrag. Opera habe über Jahre hinweg viele wichtige Browser-Innovationen eingeführt. „Ich bin mit dem Vorgehen Operas nicht einverstanden. Sie sollten auf alle Fälle einen größeren Marktanteil haben, aber nicht dadurch, dass sie Microsoft zwingen, ihre Produkte in Windows zu integrieren.“

Opera verfügte laut Net Applications im Mai über einen Marktanteil von 0,72 Prozent und lag damit hinter dem inzwischen eingestellten Netscape-Browser (0,74 Prozent), Chrome (1,8 Prozent) und Safari (8,43 Prozent) auf dem sechsten Platz. Bezogen auf Browser-Versionen liegt Opera 9.x (0,68 Prozent) sogar hinter der erst in der vergangenen Woche als Final veröffentlichten Version 4 von Safari (0,87 Prozent).

Als Reaktion auf das laufende Kartellverfahren der Europäischen Kommission hatte Microsoft Ende vergangener Woche angekündigt, Windows 7 in Europa ohne Browser auf den Markt zu bringen. Das Unternehmen will damit erreichen, dass es den Vista-Nachfolger in Europa zum gleichen Zeitpunkt anbieten kann wie im Rest der Welt. Eine Entscheidung der EU steht noch aus.

Themenseiten: Browser, Internet Explorer, Microsoft, Opera, Opera, Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

12 Kommentare zu Windows-Nutzergruppe ruft zum Opera-Boykott auf

Kommentar hinzufügen
  • Am 16. Juni 2009 um 10:46 von Geek

    Windows 7 ohne Browser?
    Ich finde den IE zwar nicht besonders, aber zu einem war er immer gut: zum runterladen eines anderen Browsers. Jetzt muss ich mir, wenn ich Windows 7 kaufe, erstma die install auf nen anderen PC laden und dann im netzwerk rüberschieben, o.ä. Ein bischen umständlich muss ich schon sagen.

    Microsoft lässt sich da sowieso bestimmt was einfallen, z.B. in Computerläden CD’s mitm IE auslegen, oder Dell und andere Computer-Versandhäuser welche geben, die sie mitschicken (ggf. nur wenn der Kunde es wünscht), so würde ich es zumindest machen.

  • Am 16. Juni 2009 um 11:41 von R

    weg mit Opera
    Mein Opera ist weg und bleibt weg.

    • Am 16. Juni 2009 um 12:32 von jk

      AW: weg mit Opera
      warum soll opera weg?
      opera ist meiner meinung nach der beste und sicherste browser.
      ohne opera gäbe es viele innovationen im browsermarkt gar nicht oder wesentlich später.

  • Am 16. Juni 2009 um 12:57 von igor

    weg mit Opera
    Wenn ich mir anschaue, was Google oder Apple sich alles leisten, dann empfinde ich das ganze Vorgehen gegen Microsoft, wie eine Hexenjagt. Ich will nicht damit sagen das Microsfot toll ist, aber irgendwie scheint sich keiner (sehr wenige) über Google/Apple zu beschweren – das finde ich sehr erstaunlich.

    Solange ich in Windows einen anderen Browser installieren und benutzen kann, hab ich nichts gegen den IE. Ich finde es sogar sehr gut, weil ich mir damit Firefox o.ä. downloaden kann. Aber jetzt, dank der EU, muß ich mir den Rotz anders und umständlicher besorgen. Danke EU, danke Opera!

    • Am 16. Juni 2009 um 17:08 von Stormy

      AW: weg mit Opera
      Bekomm ich von Google vorgeschrieben wo ich zu suchen habe .. muss ich mit google mail meine emails lesen .. ist es irgendwo vorinstalliert?

      Nein also wird auch imho kein monopol ausgenutz. Wärend sich das bei Windows anders verhält. Anstatt einem OS bekommt man ein Rundum sorglos packet inclusive browser den man aber ja eventuell garnicht braucht oder will :)

      Stormy

  • Am 16. Juni 2009 um 17:51 von dau

    IE und EU
    naja, sehen wirs mal von der Seite des durchschnittlichen Internetusers, im Vergleich mit dem durchschnittlichen Autofahrer. Wenn ich mir ein Auto kaufe freue ich mich auch über das komplett Paket inkl. Lenkrad und Reifen. Kaufen, einsteigen und losfahren.
    So sehe ich das auch bei Windows. Kaufen, installieren und fertig. Wenn ich jetzt Lust und Laune habe, kann ich mir zusätzliche Anwendungen installieren, aber unter der Maßgabe, dass ich kann wenn ich will, aber nicht muß.

    Danke Opera und EU, insofern finde ich es korrekt, dass man Opera boykottiert.
    Wenn man bedenkt wie lange es bereits Opera gibt ist es schon bedenklich wie klein der Marktanteil ist, Firefox sieht da wesentlich besser aus. Vielleicht sollte man im Hause Opera mal über eine Erneuerung der Marketingabteil nachdenken, statt die Gerichte mit unnützen Eingaben zu bemühen.

  • Am 16. Juni 2009 um 23:36 von hmmm

    Naja, an sich hätte Microsoft
    ja nicht so auf das Urteil reagieren müssen, dass jetzt gar kein Browser mehr mitgeliefert wird. Angesichts des Urteils war nur die alleinige Bindung WindowsInternetExplorer angemahnt worden. Theoretisch wären auch andere Varianten offengestanden, wie eine Option zum Download eines Browsers mit Auswahlfeld o. ä. bei Windows-Installation.
    Insofern ist Microsoft für die Situation mitverantwortlich (auch wenn ich ihre Entscheidung an sich verstehe).

  • Am 19. Juni 2009 um 14:01 von antischaf

    armes armes microsoft
    da zuckelt die schafherde brav hinter dem monopolisten hinterher und verteidigt auch noch jede schweinerei, die sich dieser leistet. peinlichst!

    armes microsoft, fühlt sich durch den "angriff" (der ja hauptsächlich darin besteht, bestehendes recht einzufordern…) so sehr bedroht, dass sie jetzt ihre schäfchen aufhetzen, um weitere marktanteile zu bekommen.

    aber die schäfchen machen alles mit, was der geldadel will, merken nicht mal, wie sie zur schlachtbank geführt werden.

    dabei gibt es inzwischen jede menge möglichkeiten, sich nicht von großen konzernen vorführen zu lassen. aber da müssten die schäfchen ja aufhören, dem großen hirten hinterherzulaufen und selber denken…

    • Am 20. Juni 2009 um 21:47 von W

      AW: armes armes microsoft
      Was die EU-Kommission da vollführt ist eine Frechheit und richtet sich gegen alle Windows-Nutzer, vor allem gegen die mehr als 60%, die den IE nutzen.
      Wie hat Opera es fertiggebracht, die EU-Kommissionsmitglieder zu der völlig überzogenen Forderung zu bringen, MS solle auch fremde Browser in das Betriebssystem integrieren – soll dann MS auch für Funktionsprobleme dieser Browser verantwortlich sein?
      Dem Kunden ist es egal, wer den Browser zum Betriebssystem liefert. Wenn er ein Betriebsystem kauft, das nicht funktioniert, reklamiert er bei MS.

      Ich schließe mich der Forderung an: Weg mit Opera

  • Am 11. Juli 2009 um 14:20 von PsyWolf

    ^^
    Ich finds ansich eigentlich schon lustig… Wenn MS etwas verbockt (und das tun sie reichlich) ist keiner am rumschreien, das wird einfach so hingenommen und schoen geredet… aber wenn jemand gegen MS angeht, dann muessen jene gleich Boykottiert werden… Wie koennen es jene auch wagen, zu fordern, das an Windows etwas veraendert wird? Ist ja ein unding ^^

    Dann noch viel Spass bei Eurem vorhaben, Opera zu Boykottieren… Ich selber mache es anders, ich Boykottiere MS ;)

    Opera bleibt bei mir auf dem Rechner…

    PS: IE ist zu empfehlen? Aber nur wenn man weiss wie man sein Rechner absichert!

    • Am 17. Juli 2009 um 20:08 von Nameless

      AW: ^^
      Verwendest auch Opera unter Linux?

      • Am 20. Juli 2009 um 13:02 von PsyWolf

        AW: AW: ^^
        Ja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *