Google bastelt angeblich an einer Suchfunktion für Twitter

Die Mikroblogsuche soll sich an die Blogsuche anlehnen. Die Ergebnisse fließen auch in normale Suchseiten mit ein. Dazu muss zunächst ein Index erstellt werden.

Der Blog Google Operating System berichtet, dass Google einen Service vorbereitet, mit dem sich Inhalte von Mikroblogging-Diensten wie Twitter durchsuchen lassen sollen. Der Dienst werde deren Inhalte indexieren und im Rahmen einer Suchmaschine durchsuchbar machen, heißt es.

Die Ergebnisse sollen dann auch in Googles Hauptsuchmaschine mit einfließen und als Suchergebnisse erscheinen, so der Blog. Derzeit gibt es für die Suche in Mikroblogging-Diensten etwa die Suchmaschine von Twitter, die die Suchergebnisse allerdings in chronologischer Reihenfolge anzeigt. Nur die Suchdienste Tweetfind und Twingly sortieren die Einträge nach Relevanz. Allerdings kann Google auch jetzt schon genutzt werden, um private Informationen bei Twitter zu durchsuchen, wie Researchbuzz gezeigt hat.

Google-Managerin Marissa Mayer ließ schon im Mai durchblicken, dass Google Interesse an einem solchen Angebot hat. Ob der Service in Zusammenarbeit mit Twitter realisiert oder ein eigenständiges Angebot sein wird, bleibt zunächst offen. Google wollte sich zu dem Bericht bislang nicht offiziell äußern.

Google betreibt mit seinem Blog Search schon ein erfolgreiches Suchsystem für Blogs. Das soll laut Google Operating System als Vorbild für den Suchdienst von Mikroblogging-Diensten dienen.

Themenseiten: Google, Internet, Networking, Soziale Netze, Suchmaschine, Twitter

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Google bastelt angeblich an einer Suchfunktion für Twitter

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *