Video: Apple zeigt Ortungsservice fürs iPhone

Der MobileMe-Dienst zeigt ein verlorenes oder gestohlenes iPhone auf einer Karte an. Nutzer können dann eine Nachricht mit Warnton an das Handy senden. Im Notfall lassen sich auch alle Nutzerinhalte remote löschen.

Apple hat auf seiner Entwicklerkonferenz WWDC in San Francisco den Service „Find my iPhone“ für MobileMe-Kunden vorgestellt, mit dem sie ihr iPhone orten können. Nach der Anmeldung bei MobileMe lässt sich im Browser eine Karte aufrufen, auf der die Position des verlorenen Handys markiert ist.

Anschließend können Nutzer eine Nachricht mit einer Telefonnummer an ihr iPhone senden, damit der Finder sich mit ihnen in Kontakt setzen kann. Sie wird auch dann angezeigt, wenn das Telefon gesperrt ist. Um auf sich aufmerksam zu machen, spielt das Gerät einen zweiminütigen Warnton ab – selbst wenn es zuvor stummgeschaltet wurde.

Zudem ist es möglich, einen Befehl an ein verlorenes oder gestohlenes iPhone zu senden, der alle sensiblen Nutzerdaten wie Kontakte, E-Mails oder Fotos löscht und das Gerät in den Auslieferungszustand zurückversetzt. Der Service ist voraussichtlich ab dem 17. Juni verfügbar.

Im Video demonstriert Scott Forstall, Senior Vice President von Apple, die Funktionsweise von „Find my iPhone“.

[legacyvideo id=88072845]

Themenseiten: Apple, Mobile, Software, iPhone

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Video: Apple zeigt Ortungsservice fürs iPhone

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *