Erste Vorabversion von Open-Source-SOA verfügbar

Ein "Milestone Release" von Apache Stonehenge demonstriert eine auf mehreren Plattformen lauffähige Börsenanwendung. Das Projekt soll typische SOA-Probleme identifizieren und Codebeispiele generieren. Es wird von Microsoft unterstützt.

Eine erste Codeversion von Apache Stonehenge steht zum Download bereit. Die Open-Source-Implementierung einer serviceorientierten Architektur (SOA) liegt als sogenannter „Milestone Release“ M1 vor.

Ziel des Projekts ist es, beispielhafte SOA-Anwendungen in unterschiedlichen Programmiersprachen zur Verfügung zu stellen, die auf einer Reihe von Plattformen laufen. Sie sollen auf den vom World Wide Web Consortium und von der Oasis definierten Protokollen aufsetzen.

Das Projekt will seine SOA-Beispiele als Best Practice verstanden wissen. Durch die kontinuierliche Arbeit möchte man auch typische Probleme und ihre Lösungen bei Cross-Platform-Entwicklung von SOA identifizieren. M1 enthält eine SOA-Implementierung für den Börsenhandel.

Die Projektseite zu Stonehenge auf Apache Incubator existiert seit 2008. Ins Leben gerufen wurde sie von einem SOA-Spezialisten namens WSO2. Aber allgemein bekannt ist sie erst, seit sich im Januar Microsoft entschied, Code beizusteuern.

Themenseiten: Apache Foundation, Internet, Microsoft, Open Source, SOA, Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Erste Vorabversion von Open-Source-SOA verfügbar

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *