Fusion-io kündigt PCIe-SSD mit 520 MByte/s durchschnittlicher Leserate an

Das Flash-Laufwerk "ioXtreme" nutzt Multilevel-Speicherzellen. Die Kapazität beträgt 80 GByte. Es soll im Juli für knapp 900 Dollar auf den Markt kommen.

Fusion-io hat ein Solid State Drive (SSDs) für die PCI-Express-Schnittstelle (x4) angekündigt. Das „ioXtreme“ arbeitet mit Multilevel-Speicherzellen (MLC) und bietet 80 GByte Speicherplatz.

Das Laufwerk ermöglicht laut Hersteller durchschnittliche Lesegeschwindigkeiten von 520 MByte/s. Im Burst-Modus sollen sogar bis zu 617 MByte/s möglich sein.

Die mittlere Betriebsdauer zwischen Ausfällen (Mean Time Between Failures, MTBF) gibt Fusion-io mit 2 Millionen Stunden (über 228 Jahre) an. Die Write Endurance, also die Zeit, bis die Speicherblöcke ihre maximale Anzahl von Schreibzyklen erreicht haben und das Laufwerk unzuverlässig wird, beträgt laut Hersteller sechs Jahre.

Das SSD ist zu den 32- und 64-Bit-Editionen von Windows Vista, XP sowie Linux kompatibel. Mit einem Preis von knapp 900 Dollar für 80 GByte Speicherkapazität richtet es sich in erster Linie an Technikenthusiasten.

Die ioXtreme erscheint im Juli für 895 Dollar (Bild: Fusion-io).
Die ioXtreme erscheint im Juli für 895 Dollar (Bild: Fusion-io).

Themenseiten: Hardware, SSD, Storage

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Fusion-io kündigt PCIe-SSD mit 520 MByte/s durchschnittlicher Leserate an

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *