Alarm.com bringt Überwachungssoftware fürs iPhone

Sie funktioniert nur mit dem hauseigenen System. Das iPhone kann per GPRS auf Sensoren und Kameras zugreifen. Eine Ereignisliste verzeichnet alle hereinkommenden und die Räume verlassenden Personen.

Die iPhone-Software von Alarm.com registriert alles, was zu Hause oder in der Firma vorgeht (Bild: Alarm.com).
Die iPhone-Software von Alarm.com registriert alles, was zu Hause oder in der Firma vorgeht (Bild: Alarm.com).


Alarm.com stellt seinen Kunden ab sofort eine Software zur Fernsteuerung ihrer Alarm- und Überwachungskamerasysteme für Apples iPhone zur Verfügung. Sie eignet sich sowohl für private als auch geschäftliche Nutzung.

Das Tool kann nur auf Überwachungssysteme von Alarm.com zugreifen. Sie basieren auf drahtlosen Sensoren sowie Kameras mit GSM/GPRS-Datenübertragung, also Mobilfunk.

Neben dem Kamerabild zeigt die Anwendung den Status von Türen und Fenstern sowie eine Ereignisliste. Letztere verzeichnet Statusänderungen, sodass sich beispielsweise nachvollziehen lässt, wann die Kinder aus der Schule zurückgekommen sind oder ob die IT-Abteilung wirklich schon um 5.45 Uhr mit der Serverwartung begonnen hat. Für den Einsatz von Überwachungskameras in Betrieben gelten allerdings strenge Auflagen.

Die Applikation ist ab sofort im App Store erhältlich. Die Funktionsweise demonstriert der Alarmanlagenhersteller in einem Video.

Themenseiten: Mobile, Software, iPhone

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Alarm.com bringt Überwachungssoftware fürs iPhone

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *