Sony aktualisiert sein Vaio-Portfolio

Die Notebooks der Reihen AW, FW und SR sowie die All-in-One-PCs der Serien JS und LV gibt es ab Mitte Juni in leistungsfähigeren Konfigurationen. Sie bieten schnellere Prozessoren und Grafikkarten sowie mehr Arbeitsspeicher.

Ab Mitte Juni will Sony neue Konfigurationen zahlreicher Notebook- und Desktop-Systeme der Marke Vaio auf den Markt bringen. Die aktualisierten Versionen kommen mit schnelleren Prozessoren, größerem Arbeitsspeicher, neuer Grafik und zusätzlichen Farbvarianten.

Das neue Topmodell der 18,4-Zoll-Serie AW31 (AW31XY/Q) arbeitet mit einem 3,06 GHz schnellen Intel-Prozessor der Dual-Core-Reihe T9900 (1066 MHz Frontsidebus, 6 MByte L2-Cache, 35 Watt TDP) und bis zu 8 GByte Arbeitsspeicher. Als Massenspeicher kommen zwei im RAID-Verbund betriebene Solid State Drives zum Einsatz. Preise beginnen bei 1299 Euro.

Die Entertainment-Notebooks der FW41-Serie mit 16,4-Zoll-Display stattet Sony ab Preisen von 999 Euro mit der AMD-Grafik ATI Radeon HD4650 aus. Im neuen Spitzenmodell FW41ZJ/H stehen 1 GByte dedizierter Grafikspeicher zur Verfügung. Die SR41-Reihe nutzt die ATI Radeon HD4570 und ist ab Mitte Juni ab 1199 Euro in den Farben Silber, Weiß und Rosa erhältlich. Beide Produktlinien lassen sich im Sony-Style-Store konfigurieren.

Die dritte Generation seiner 20-Zoll-All-in-One-PCs namens JS3 verfügt über 4 GByte Arbeitsspeicher und eine Nvidia-Grafikkarte des Typs Geforce 9600GT. Die gleichen Komponenten verbaut Sony auch in den 24-Zoll-Varianten der LV3-Serie. Eine 1-TByte-Festplatte ist ebenfalls an Bord. Die JS3-Modelle kosten mindestens 999 Euro. Konfigurationen der LV3-Serie sind voraussichtlich Ende Juni mit schwarz glänzendem Gehäuse ab 1999 Euro erhältlich.

Sony liefert seine Vaio-Notebooks wie die AW31-Serie ab Mitte Juni in neuen Konfigurationen aus (Bild: Sony).
Sony liefert seine Vaio-Notebooks wie die AW31-Serie ab Mitte Juni in neuen Konfigurationen aus (Bild: Sony).

Themenseiten: Desktop, Hardware, Notebook, Sony Europe Limited; Zweigniederlassung Deutschland

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Sony aktualisiert sein Vaio-Portfolio

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *