Computex: Acer bringt Android-Netbook im dritten Quartal

Benutzer sollen künftig die Wahl haben zwischen Google-Betriebssystem und Windows. Acer nennt den schnellen drahtlosen Aufbau einer Internetverbindung als wichtigsten Vorteil. Im vierten Quartal kommt ein Android-Smartphone.

Acer hat auf der Computex in Taiwan ein Netbook Aspire One mit dem Android OS angekündigt. Zukünftig will der taiwanische Computerhersteller das ursprünglich als Plattform für Smartphones entwickelte Betriebssystem für die meisten seiner Netbooks als Alternative zu Windows anbieten.

„Netbooks sind als kompakte Geräte entwickelt worden, die sich überall leicht mit dem Internet verbinden können“, sagte Jim Wong, Acers Präsident für IT-Produkte. „Das Android-Betriebssystem baut unglaublich schnell eine drahtlose Internetverbindung auf. Aus diesem Grund hat sich Acer entschieden, Android-Netbooks zu entwickeln.“ Das Unternehmen erwartet, dass Android maßgeblich zum Wachstum des weltweiten Netbook-Markts beitragen wird.

Darüber hinaus ist Acer der Open Handset Alliance (OHA) beigetreten, die die Entwicklung der Android-Plattform koordiniert. Im vierten Quartal will der taiwanische Konzern ein androidbasiertes Smartphone in den Handel bringen. Erst im Februar hatte das Unternehmen seinen Einstieg in den Smartphone-Markt bekannt gegeben und mehrere Geräte mit Windows Mobile präsentiert.

Themenseiten: Acer, Android, Hardware, Mobile, Netbooks

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Computex: Acer bringt Android-Netbook im dritten Quartal

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *