Sony präsentiert mobile Spielkonsole „PSP Go“

Die Neuerscheinung ist deutlich kleiner als die PSP-3000. Sie verzichtet auf ein UMD-Laufwerk und bietet stattdessen 16 GByte internen Speicher sowie Unterstützung für Memory Stick Micro. Das 3,8-Zoll-Display lässt sich ausklappen.

Wie bereits vorab bekannt wurde, wird Sony heute auf der Videospielemesse E3 in Los Angeles eine neue mobile Spielkonsole vorstellen. Die PSP Go soll durch einen ausschiebbaren 3,8-Zoll-Bildschirm kleiner und rund 43 Prozent leichter sein als die Playstation Portable 3000, die auch weiterhin erhältlich sein wird.

Sony verzichtet bei seiner neuen Mobilkonsole auf das umstrittene UMD-Format, wie unter anderem Engadget berichtet. Stattdessen finden Spiele auf dem 16 GByte großen internen Speicher Platz, der mittels eines Memory Stick Micro erweitert werden kann. Bluetooth ist ebenfalls an Bord, so dass sich auch ein schnurloses Headset anschließen lässt.

Die Bedienung erfolgt wie bei der PSP-3000 mittels zweier digitaler Steuerkreuze und eines analogen Controllers, die bei Nichtgebrauch unter dem Display verschwinden. Spiele und andere Inhalte des Playstation Network wie Filme und Serien können aus dem Internet direkt auf die PSP Go geladen werden. Zum Start im Herbst dieses Jahres sind laut Engadget neue Versionen der Titel „Gran Turismo“, „Little Big Planet“ und „Metal Gear Solid“ geplant.

Den exakten Erscheinungstermin, den anvisierten Preis und weitere technische Details wird Sony voraussichtlich heute Abend im Rahmen der offiziellen Pressekonferenz auf der E3 nennen.

Das Display der PSP Go lässt sich wie bei einem Slider-Handy ausklappen (Bild: Sony).
Das Display der PSP Go lässt sich wie bei einem Slider-Handy aufschieben (Bild: Sony).

Themenseiten: Konsole, Personal Tech, Sony Europe Limited; Zweigniederlassung Deutschland

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

25 Kommentare zu Sony präsentiert mobile Spielkonsole „PSP Go“

Kommentar hinzufügen
  • Am 6. Juni 2009 um 14:34 von Simon Schrader

    Achtung Eltern!
    Ein kurzes Wort zur neuen PSP GO!.
    Ich möchte hier ein Wort der Warnung an junge Gamer und Eltern senden. Das Gerät ist für eine Zielgruppe unter 18 Jahren so nicht geeignet. Durch das totale Fehlen des UMD-Schachtes müssen alle Spiele per PSN-Store online erworben werden. Dieses setzt eine Kreditkarte (wer hat die schon unter 18 Jahren) und eine Breitband Internetanbindung vorraus. Hat man eins von beiden nicht, ist das Gerät im Prinzip nutzloser Schrott.

    Also genau nachdenken beim Kauf dieses Gerätes. Besonders die Eltern sollten darüber nachdenken ob Sie Ihren Kindern Ihre Kreditkarte zum freien EInkaufen zur Verfügung stellen wollen.

    • Am 9. Juni 2009 um 15:40 von rudolf

      AW: Achtung Eltern!
      ja sie haben schon recht aber ich weiß nicht was die personen über 18 jahren soo damit anfangen wollen ich find z.B jugentlich sollten schon die verantwortung tragen dürfen

      Und wenn die eltern wegen irgend einem grund nicht vertrauen können hat es der jenige auch nicht verdient you know

      ich bin aber auch der meinung dass kleinkinder an der psp go nichts zu suchen haben

      • Am 12. Oktober 2009 um 20:22 von koray

        kinder rechte
        klein kinder wie 12 oder 14 jahre sollten die psp go mal aus probieren damit können die eltern auch sicher gehen das die kinder verantwortungsbewusster sind und die psp go ist auch erfahrungs bedürftig

    • Am 17. Juni 2009 um 18:21 von Martin

      AW: Achtung Eltern!
      mittlerweile gibts ja kreditkarten auch für minderjährige (z. b. von visa). das sind prepaidkarten mit voller kreditkartenfunktion. nur mit dem unterschied, dass der karteninhaber wie bei einer handy-prepaid-karte erst ein entsprechendes guthaben darauf einzahlen muss. meine nichte ist 14 und hat seit ein paar monaten dieses teil. funktioniert einwandfrei – auch bei zahlungen im internet.link:

      ob das kind dann eine umd kauft oder im rahmen seines prepaidguthabens ein game downlädt ist dann eigentlich das gleiche (vorausgesetzt natürlich die eltern haben eine dsl-flatrate).

    • Am 1. Juli 2009 um 0:58 von besserwisser

      AW: Achtung Eltern!
      Was da steht ist quatsch die pspgo ist eine neu und erweiterte psp und wird zwar per download aber nicht zwingend per kreditkarte mit spielen programmen ect. versorgt. Also im Klartext richtet sich das gerät an alle käuferschichten was den internetanschluss betrift kann ich nur sagen wer heut net hat, hat keine ahnnung sprich lebt einfach in der vergangenheit da dieses medium was nachrichten und alles andere betrifft einfach in jeden haushalt gehört, wir hängen ja unser fleisch nicht auch noch an bäumen oder bewaren das brot im keller auf…

      • Am 13. Juli 2009 um 10:46 von Simon Schrader

        AW: AW: Achtung Eltern!
        Es ist richtig, dass das Internet das Medium der Gegenwart ist, aber das jeder Internet hat ist einfach ein Märschen. Die Durchdringung liegt bei 63% also sind immer noch 37% der Bevölkerung nicht angeschlossen. ( siehe http://www.internetworld.de/Wissen/Marktzahlen-Charts/Ausgabe-22-2008). Sicher kan man da argumentieren, dass sind nur die alten und schwachen, aber es ist halt nicht pauschal jeder.

        Darum ging es mir auch nicht. Es ging um folgende Punkte:

        1. Keine alternativen Zahlungsmöglichkeiten (ist inzwischen von Sony behoben "Credits…")

        2. Ich bin schon sehr lange im Internet tätig und eine große Gefahr die ich sehe, sind all diese digitalen Downloads. Habe es schon selbst erlebt, dass ich etwas als digitalis Gut erworben habe und dann plötzlich nicht mehr downloaden konnte. Geht nicht, gibt es nicht!!!. Doch gibt es, denn wenn man sich die AGB´s der meisten Anbieter von digitalen Gütern, die per Download erworben werden können, mal genau ankuckt (z.B. iTunes), wird da immer darauf hingewiesen, dass das Produkt nicht für immer als download angeboten werden muss. Das heißt irgendwann kann es einfach verschwinden. Für mich ist das mehr mieten als Kaufen und ich habe da doch lieber was in den Händen, was ich sicher bei mir im Schrank aufbewahre kann.

    • Am 1. Juli 2009 um 13:56 von Danny

      AW: Achtung Eltern!
      Sony hat jetzt angekündigt dass optionale Zahlungsmöglichkeiten für den PSN-Store kommen werden und ohne PSN Cards hat Media Markt schon angekündigt dass die PSP GO nicht bei denen verkauft wird => boykott => PSN Cards werden wohl kommen

      • Am 11. Juli 2009 um 12:27 von lalalalulala

        AW: AW: Achtung Eltern!
        ihr schreibt alle totalen quatsch

    • Am 15. Juli 2009 um 20:03 von Andreas

      AW: Achtung Eltern!
      Die Kreditkarte wird mit der PSPGo nicht mehr notwendig sein, denn zum launch der PSPGo kommen auch die PSN Cards nach Europa

    • Am 23. Juli 2009 um 15:43 von DeineOma

      AW: Achtung Eltern!
      Little Big Planet ist ein Spiel das es ganz sicher unter 16 oder 18 Jahren gibt und wenn man sich die Spiele anschaut, dann sieht man dass es genügend PSP Titel unter 16 gibt, die eigentlich sogar die besten für die Konsole sind wie z.B. Patapon. Und außerdem heißt es ja nicht endgültig, dass man die Spiele NUR durch Kreditkarte kaufen kann , es wird wohl wenn dann wie bei der Xbox oder der Wii Punkte im Laden zu kaufen geben, mit denen man die Spiele herunterladen kann und trotzdem volle Kostenkontrolle hat!
      Außerdem mit der nötigen Kenntnis kommt man auch anders an die Spiele ran ;) hoffentlich laufen auf der PSP Go auch die älteren Spiele :)

    • Am 17. August 2009 um 23:14 von Handren

      Akkufrage
      Nun ja das ist ja ganz schön und gut, aber was ist den eig. mit dem akku. In dem Video http://www.youtube.com/watch?v=v1ne93VZZc0 wo die PSP Go! vorgeführt wird sagt der Typ (4:05) das die PSP nur für 15-20 Minuten zocken und dan wieder hinlegen gedacht ist.

      Also wen das stimmt dan pfeif ich auf die Go und behalt lieber meine 3000

    • Am 6. Oktober 2009 um 23:30 von f.

      AW: Achtung Eltern!
      das stimmt nicht ganz da es auch psn store carts ab dem ersten oktober gibt
      20 und 50 euro

    • Am 16. Oktober 2009 um 22:25 von Peter

      AW: Achtung Eltern!
      Ich glaube, den meisten hier ist nicht klar worum es Sony in Wirklichkeit geht, das Ausschalten aller herkömmlichen Vertriebswege und damit verbunden die Entmündigung der Spieler. selbst zu entscheiden ob sie Spiele lieber leihen oder kaufen wollen und was sie mit gekauften Spielen tun wollen, denn alles dieses ist dann nicht mehr möglich, also können alle Spieler die dieses nicht wollen die PSP go nur boykotieren!!!

  • Am 17. August 2009 um 23:15 von Handren

    Akkufrage
    Nun ja das ist ja ganz schön und gut, aber was ist den eig. mit dem akku. In dem Video http://www.youtube.com/... wo die PSP Go! vorgeführt wird sagt der Typ (4:05) das die PSP nur für 15-20 Minuten zocken und dan wieder hinlegen gedacht ist.

    Also wen das stimmt dan pfeif ich auf die Go und behalt lieber meine 3000

  • Am 19. August 2009 um 9:05 von Der Fragende

    Was ist mit alten PSP Spielen und wenn Speicher voll?
    Hi,
    kein Laufwerk, aber wie laufen alte Spiele dann?
    Muss ich die dann rippen und kopieren, oder wie?
    Oder am besten nochmal kaufen?

    Was mache ich wenn die 16GB voll sind?
    Habe ich dann endlos Zugriff auf jemals gekauftes?
    Liegen die als File auf einem PC und dann per Stick?

    Ich bin verwirrt.

    ME

    • Am 6. September 2009 um 14:49 von AGN

      kurze Spiele vs kurze Akkulaufzeit
      Im Video spricht er über die Spiele, nicht über die Laufzeit des Akkus. Was er meint ist, dass es in Zukunft viele "kleine" Spiele gibt, die man vielleicht für 10-15 min spielt (weil man auf die nächste Bahn wartet) und dann wieder weg packt. Daneben wird es aber natürlich weiter die "großen" Spiele geben, die es aktuell schon gibt. Und der Akku wird auch so lange halten wie bei der aktuellen Version.

  • Am 6. September 2009 um 22:19 von PSP 3000 ist besser

    PSP Go
    Die Psp go ist totaler schwachsinn! Genau wie Handys mit 8Megapixeln…. da wird man total abhänig davon… das schlimme.. bessern als die PSP 3000 kann man dieses gerät besser irgentwo hinschleppen… wie ein kleiner computer!!!!! KInder werden abhängig!! Und die UMDs?? Keiner Mensch der noch keine PSP hat kommt mehr auf die Idee UMD spiele zu kaufen .. warum auch?? Die PSP GO hat ja keinen schaft… unsinn! Ergo werden weniger UMDs produziert! Nachteil für die PSP nutzer. Denn mit der PSP 3000 kann man auch ins INternet und den ganzen quatsch machen! BLOß NICHT KAUFEN!!! FEHLKAUF!!!! PSP SLIM & LIGHT IST BESSER FÜR KINDER!!!!
    Beispiel… Die neue PSP ist aufschieb bar.. TOLL, nur kleine KInder bzw jüngere KInder machen sowas shcnell futsch! UNd ich bin mir sicher die Garantie zahlt das nicht..

    Mfg Max (PSP 3000-Nutzer)

  • Am 14. September 2009 um 14:01 von Fabian

    PSP Go
    Die PSP Go ist die grösste scheisse die sony jemals entwickeln hat. Jetzt musst du dir die ganzen Spiele ausm Internet laden. Ich mein die Umds sind doch eh so klein, also ich hab kein Problem die zu transportieren. Kommen die ganzen Spiele dann noch für die normale PSP raus oda kann man seine PSP dann in Müll tretn???

    • Am 6. Juli 2010 um 13:52 von Gamer79

      AW: PSP Go
      Ich finde die pspgo super und da ich schon über 300 umds hab finde ich es ne gute alternative um platz zu sparen

  • Am 19. September 2009 um 7:48 von Volkan

    Achtung Eltern
    Ihr redet alle einen quatsch was garnet stimmt yaa damit man Kredtitkarte haben muss und soo weiter also nee des denk ich aufjedenfall net !

  • Am 20. September 2009 um 19:37 von Marius

    spiele bezahlen
    es gibt bereits eine guthaben funktion von psn somit ist es nicht unbedingt erforderlich eine kreditkarte zu besitzen da man sein psn guthaben mittels einer codekarte aufladen kann die man sich bestellen muss und per post geliefert bekommt

  • Am 13. Oktober 2009 um 11:10 von Thomas F.

    Sony will Geld sparen
    Sony springt auf den Online-Vermarktungszug auf. Sie wollen sich sämtliche Produktions- und Distributionskosten sparen und verlangen trotzdem genausoviel Geld für eine Online-Version der Spiele, nehm ich mal an.

    Der Vorteil für Sony – und gleichzeitig der Nachteil für die Kunden:
    Es gibt keine Möglichkeit mehr, Spiele zu tauschen oder gebraucht zu verkaufen. Das Gebrauchtspielegeschäft macht den Herstellern nämlich die größten Sorgen. Einige fordern sogar ein Verbot des Weiterverkaufs von Spielen, weil es der Industrie Geld wegnehme. Da das natürlich nicht durchsetzbar ist, machen sie es halt jetzt auf diese Weise.

    Die meisten Spiele habe ich bisher nach einigen Wochen für mind. 60% des Neupreises wieder verkauft. Das ist ein wichtiger Aspekt, über den ihr nachdenken solltet.

  • Am 14. November 2009 um 13:10 von G.HEIM

    AW: Nichts für Kinder
    ich finde es schon etwas zuviel vertrauen wenn elter ihrem 11-12 jahre altem ind ihre kreditkarte geben damit es sich spiele für die psp go holen kann. ich glaube das kinder besser mit geld umgehen können wenn sie die scheine und münzen noch haben und sehen wie viel das spiel wert ist ( bzw wie viel das spiel kostet) ich fände es gut wenn man , wie bei itunes, codenummer kaufen kann welche dann entweder einen bestimmten betrag frei setzen oder mann kauft mit dem code direkt ein spiel sodas der download automatisch anfängt.

    • Am 6. Juli 2010 um 13:41 von Gamer79

      AW: AW: Nichts für Kinder
      Da gibt es schon seit längerem eine lösung dafür eltern brauchen ihren kinder keine kartennummern zu geben denn mann bekommt die playstationnetwork karten zu kaufen von 20-50 euro darin ist ein code erhalten denn mann einfach im store einzulösen braucht und dann können kinder sich die spiele runterladen aber eltern sollten immer drauf achten das sie auch spiele runterladen die für ihr alter geignet sind.

  • Am 6. Juli 2010 um 13:35 von Gamer79

    Pspgo
    Ich hab mir gestern die pspgo gekauft und bin total zufrieden damit,
    aber wie hier schon viele warnen das sie nicht unbedingt was für kinder ist
    ist ernstzunehmen denn mann muss über eine ordentliche wlan verbindung verfügen so wie ein psn konto wenn eltern sie für ihre kinder kaufen sollten sie bedenken das die psp mit umd laufwerk besser ist da sie die spiele nur kaufen müssen und die kinder können sofort spielen denn bei der neuen pspgo muss mann die spiele im playstation store runterladen was etwa pro spiel von eine datengröße ab 1gb bis zu einer stunde dauern kann und gut ist das mann sein guthaben mit einer playstation networkcard aufladen kann ohne die kreditkarten zu belaßten:)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *