Computex: Qualcomm stellt 1,3-GHz-Snapdragon-Prozessor vor

Er wird in einer Strukturbreite von 45 Nanometern gefertigt. Als Einsatzgebiet nennt Qualcomm Smartphones und Smartbooks. Die Performance steigt gegenüber der vorherigen Generation um 30 Prozent.

Qualcomm hat auf der Computex in Taiwan einen Snapdragon-Chipsatz vorgestellt, der einen auf 1,3 GHz getakteten Prozessor enthält. Der mit einer Strukturbreite von 45 Nanometern hergestellte Chipsatz soll sich für Smartphones oder von Qualcomm so genannte „Smartbooks“ eignen.

Bis zum Ende des Jahres will Qualcomm erste Produktionsmuster des QSD8650A-Chipsatzes bereitstellen. Nach Herstellerangaben verfügt er über eine 30 Prozent höhere Performance und bietet erweiterte Multimedia- wie auch 2D/3D-Funktionen sowie GPS, UMTS, Bluetooth 2.1 und WLAN.

„Die 45-Nanometer-Technologie ermöglicht gegenüber der vorherigen Snapdragon-Generation auch Verbesserungen von bis zu 30 Prozent bei der Energieaufnahme“, teilte Qualcomm mit. Der Chip benötige weniger als 10 Milliwatt im Stand-by.

Qualcomm-Kunden wie Asus, Compal, Foxconn, HTC, Inventec, Toshiba und Wistron sollen erste Prototypen mit dem neuen Snapdragon-Chipsatz auf der Computex zeigen. Im Februar hatte Toshiba mit dem TG01 das erste Smartphone mit 1-GHz-Prozessor vorgestellt. Das mit einer Snapdragon-CPU ausgestattete Mobiltelefon läuft unter Windows Mobile 6.1. Es soll im Lauf des Sommers in Europa in den Handel kommen. In Deutschland wird es exklusiv von O2 vertrieben werden.

Themenseiten: Chipsätze, Handy, Hardware, Mobil, Mobile, Prozessoren, Qualcomm

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Computex: Qualcomm stellt 1,3-GHz-Snapdragon-Prozessor vor

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *