Wikipedia blockiert IP-Adressen von Scientology

Die Online-Enzyklopädie will die Organisation am Manipulieren von Artikeln hindern. Die Sekte hatte die Site wiederholt zu Propagandazwecken missbraucht. Das Wikipedia-Schiedsgericht entschied sich ohne Gegenstimmen für die Blockade.

Wikipedia hat beschlossen, Beiträge und Beitragsänderungen von Mitgliedern der Scientology Church ab sofort zu unterbinden. Wie The Register berichtet, wurden alle IP-Adressen gesperrt, die sich der Organisation zuordnen lassen.

Wikipedia sah sich zu dieser Maßnahme genötigt, nachdem in der Vergangenheit Artikel immer wieder manipuliert, schöngefärbt und zu Progandazwecken missbraucht worden waren. Einige Administratoren befürchteten, dass Wikipedias Image beschädigt werden könnte. Wikipedia sieht sich verpflichtet, alle Einträge von einem neutralen Standpunkt aus zu verfassen.

Für die Blockade hat das Wikipedia-Schiedsgericht einstimmig votiert. Die Sperrung war seit Dezember 2008 diskutiert worden. Dem Bericht zufolge ist die Blockade von Scientology die erste in der Geschichte der Enzyklopädie, bei der eine so bekannte Gruppe offiziell ausgeschlossen wird.

Themenseiten: Telekommunikation, Wikipedia

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Wikipedia blockiert IP-Adressen von Scientology

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *