Sapphire kündigt übertaktete HD4890-Grafikkarte an

Die GPU der Toxic HD4890 arbeitet 110 MHz schneller als die der Standardversion. Der Speicher taktet 75 MHz höher. Als Kühllösung kommt eine Kombination aus Heatpipes und Lüfter zum Einsatz. Der Preis beträgt knapp 240 Euro.

Sapphire hat eine übertaktete Grafikkarte mit AMDs neuem Grafikprozessor RV790 vorgestellt, der im 55-Nanometer-Verfahren gefertigt wird. Die Toxic HD4890 ist mit der zwei Steckplätze einnehmenden Kühllösung Vapor-X (PDF) ausgestattet, die aus drei Heatpipes und einem thermisch kontrolliertem Lüfter besteht.

Die Platine verfügt über 800 Stream-Prozessoren, 40 Textureinheiten, 1 GByte GDDR5-RAM sowie ein 256 Bit breites Speicherinterface. Die maximale Bildschirmauflösung beträgt 2560 mal 1600 Pixel.

Die Toxic-Version kommt mit einem um 110 MHz auf 960 MHz erhöhten GPU-Takt. Der Speicher arbeitet ab Werk mit einem Takt von 1050 MHz, was einer Steigerung von 75 MHz gegenüber dem Referenzdesign von AMD entspricht.

Die PCI-Express-2.0-Karte unterstützt ATIs CrossfireX-Technologie, DirectX 10.1, Shader Model 4.1, 24-faches Antialiasing und 128 Bit High Dynamic Range Rendering (HDRR). Der integrierte Unified Video Decoder (UVD 2.0) soll die CPU bei der Wiedergabe von Blu-ray- oder HD-DVD-Filmen entlasten. Via HDMI lässt sich auch ein digitales 7.1-Audiosignal übertragen.

Neben zwei DVI-Anschlüssen mit HDMI- und HDCP-Support (via Adapter) verfügt die Radeon-Karte auch über einen TV-Ausgang. Das neue Sapphire-Modell kommt in Kürze für 239 Euro in den Handel und kostet damit etwa 50 Euro mehr als die Standardversion.

Darüber hinaus hat Sapphire mit der Vapor-X HD4890 eine weitere HD4890-Grafikkarte mit eigenem Design vorgestellt. Wie der Name schon sagt, setzt sie ebenfalls die Vapor-X-Kühllösung ein, die einen leisen Betrieb garantieren soll.

Der Takt des 1 GByte großen GDDR5-Speichers entspricht dem der Toxic-Variante, der Grafikchip arbeitet mit 870 MHz aber nur 20 MHz schneller als beim Standardmodell. Dafür hat der Hersteller gleich vier verschiedene Anschlussarten auf der Platine untergebracht: VGA, DVI, HDMI und DisplayPort sollen sich alle gleichzeitig nutzen lassen. Weitere Features der 229 Euro teuren Neuvorstellung sind hochwertige Kondensatoren und ein Choke mit integriertem Heatsink.

Die Toxic HD4890 arbeitet mit 960 MHz GPU- und 1050 MHz Speichertakt (Bild: Sapphire).
Die Toxic HD4890 arbeitet mit 960 MHz GPU- und 1050 MHz Speichertakt (Bild: Sapphire).

Themenseiten: AMD, Grafikchips, Hardware, Radeon, Sapphire

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Sapphire kündigt übertaktete HD4890-Grafikkarte an

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *