Mandriva startet Onlinespeicherdienst

"Click'n Backup" ermöglicht die Sicherung und Synchronisation von Daten auf einem Server. Der Zugriff erfolgt über eine Weboberfläche oder ein gemountetes Netzlaufwerk. 20 GByte kosten knapp 7 Euro pro Monat.

Nach Canonical hat auch Mandriva einen cloudbasierten Speicherdienst gestartet. Anders als Ubuntu One soll Mandrivas Click’n Backup aber nicht nur mit der hauseigenen Linux-Distribution, sondern auch mit anderen Linux-Systemen sowie mit Windows und Mac OS X zusammenarbeiten.

Der Service ermöglicht via Onlinespeicher die Sicherung und Synchronisation von Daten auf einem Server. Der Zugriff erfolgt über ein gemountetes Netzlaufwerk oder per Weboberfläche, so dass die Daten überall abrufbar sind. Anwendern steht zur einfachen Bedienung zudem ein Backup- und Restore-Tool zur Verfügung.

Zugangskontrolle und Verschlüsselung sollen die Sicherheit der gespeicherten Daten garantieren. Weitere Informationen zu Click’n Backup finden sich auf der Projekt-Website und im offiziellen Mandriva-Blog.

Die Preise beginnen bei monatlich 6,99 Euro für 20 GByte Speicherplatz. Bei Ubuntu One werden für 10 GByte Monatsgebühren in Höhe von 10 Dollar fällig, allerdings sind 2 GByte kostenlos.

Themenseiten: Cloud-Computing, Internet, Linux, Mandriva, Open Source, Storage

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Mandriva startet Onlinespeicherdienst

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *