Salesforce.com erwirtschaftet Rekordumsatz im ersten Quartal

Die Einnahmen steigen um 23 Prozent auf 304,9 Millionen Dollar. Der Nettogewinn ist mit 18,4 Millionen Dollar fast doppelt so hoch wie im selben Quartal des Vorjahres. Für das laufende Geschäftsjahr senkt Salesforce.com seine Umsatzprognose.

Salesforce.com hat im ersten Geschäftsquartal (bis 30. April) einen Rekordumsatz von 304,9 Millionen Dollar erwirtschaftet, was einem Plus von 23 Prozent gegenüber demselben Quartal des Vorjahres entspricht. Seinen Nettogewinn konnte das Unternehmen mit 18,4 Millionen Dollar oder 0,15 Dollar pro Aktie fast verdoppeln. Analysten hatten die Erlöse auf 0,11 Dollar je Aktie und die Einnahmen auf 304,7 Millionen Dollar geschätzt.

Der Umsatz der Sparte „Subscriptions and Support“ stieg um 25 Prozent auf 281,8 Millionen Dollar. Der Geschäftsbereich „Professional Services“ erzielte 23,1 Millionen Dollar, was einem Zuwachs von vier Prozent entspricht. Zudem gewann das Unternehmen zwischen Februar und April 3900 neue Kunden.

Für das laufende Geschäftsjahr 2010 hat Salesforce.com seine Umsatzprognose aus Februar von 1,3 bis 1,33 Milliarden Dollar auf 1,25 bis 1,27 Milliarden Dollar gesenkt. Dafür erwartet das Unternehmen mit 0,59 bis 0,60 Dollar einen um bis zu 0,05 Dollar höheren Gewinn pro Aktie. Als Reaktion auf die sinkenden Einnahmen kündigte CFO Graham Smith an, Salesforce.com werde weniger Mitarbeiter einstellen, Marketingkosten senken und die Ausgaben für Geschäftsreisen reduzieren.

Themenseiten: Business, Quartalszahlen, Salesforce.com

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Salesforce.com erwirtschaftet Rekordumsatz im ersten Quartal

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *