Lenovo meldet Jahresverlust von 188 Millionen Dollar

Kosten in Höhe von 217 Millionen Dollar für Umstrukturierungsmaßnahmen und Abschreibungen belasten das Ergebnis. Der Umsatz sinkt um 8,9 Prozent auf 14,9 Milliarden Dollar. Im vierten Quartal schrumpfen die PC-Verkaufszahlen um 8,2 Prozent.

Lenovo hat in dem am 31. März geendeten Geschäftsjahr 2008/2009 einen Verlust vor Steuern von 188 Millionen Dollar erwirtschaftet. Darin sind Kosten für Umstrukturierungsmaßnahmen in Höhe von 146 Millionen Dollar sowie 71 Millionen Dollar für einmalige Abschreibungen enthalten. Der Jahresumsatz des in Hong Kong ansässigen PC-Herstellers sank um 8,9 Prozent auf 14,9 Milliarden Dollar.

Für das schlechte Jahresergebnis war Lenovo zufolge ein Rückgang der PC-Verkaufszahlen im vierten Fiskalquartal um 8,2 Prozent sowie eine geringe Präsenz des Unternehmens im Consumer-Markt verantwortlich. Der Umsatz des Computerherstellers schrumpfte in diesem Zeitraum um 25,8 Prozent auf 2,771 Milliarden Dollar, was zu einem Quartalsverlust von 268 Millionen Dollar führte.

Den größten Teil seines Umsatz erzielte Lenovo zwischen Januar und März mit dem Verkauf von Laptops. Die Absatzzahlen stiegen um zwei Prozent gegenüber demselben Quartal des Vorjahres, während der Umsatz aufgrund der Verlagerung des Marktes hin zu Billig-Notebooks um 26 Prozent zurückging. Die Desktop-Sparte verkaufte 17,6 Prozent weniger Computer und musste ebenfalls einen Umsatzeinbruch von 26 Prozent hinnehmen.

Nach einem Verlust im dritten Geschäftsquartal hatte Lenovo Anfang Februar seinen CEO ausgetauscht. Zuvor hatte das Unternehmen den Abbau von 2500 Stellen angekündigt, um im laufenden Geschäftsjahr 300 Millionen Dollar einzusparen.

Themenseiten: Business, Lenovo, Quartalszahlen

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Lenovo meldet Jahresverlust von 188 Millionen Dollar

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *