Parrot verbessert Bluetooth-Freisprechsystem für Motorräder

Das SK4000 ist jetzt auch mit einem Schwanenhals-Mikrofon für Integral- und Modularhelme erhältlich. Die Nutzungsdauer des Freisprechsystems beträgt zehn Stunden. Es kostet 169 Euro.

Mit dem SK4000 hat Parrot eine neue Version seines Bluetooth-Freisprechsystems vorgestellt, das speziell für Krafträder entwickelt wurde. Es lässt sich durch ein flexibles Mikrofon und eine verstellbare Halterung an jedes Motorrad und jeden Motorroller anpassen.

Verbessert wurde die mitgelieferte, kabellose Fernbedienung, die nun robuster sein soll. Darüber hinaus wurde das akustische Feedback auf Eingaben optimiert: Ein Klick auf die an das Lenkrad zu klemmende Fernbedienung löst ein Bestätigungssignal aus. Als neues Zubehör hat Parrot ein Schwanenhals-Mikrofon mit einer zusätzlichen Länge von sechs Zentimetern im Programm. Es eignet sich vor allem für Integral- und Modularhelme.

Die integrierte Parrot-Technologie soll eine automatische Synchronisation mit dem Handy-Adressbuch inklusive Updates bei jeder Verbindung gewährleisten. Per Spracheingabe erkennt das Freisprechsystem die jeweils anzurufende Person. Auch die Anwahl ist per Sprachbefehl steuerbar.

Bei Telefonen mit dem Bluetooth-Profil A2DP lässt sich zudem Stereo-Musik kabellos auf das Headset übertragen. Das Parrot SK4000 verfügt über ein UKW-Radio mit RDS und einen Analogeingang für den Anschluss von MP3-Playern. Per Klinkenstecker oder USB-Kabel lassen sich laut Hersteller fast alle Musikquellen mit der Freisprechanlage verbinden.

Das Freisprechsystem bietet eine Nutzungsdauer von über zehn Stunden. Es ist für 169 Euro erhältlich.

Themenseiten: Bluetooth, Hardware, Parrot

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Parrot verbessert Bluetooth-Freisprechsystem für Motorräder

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *