Microsoft weitet Test seiner Suchmaschine „Kumo“ aus

Die Live-Suche zeigt zeitweise eine überarbeitete Ergebnisseite an. Das Layout beinhaltet die von Kumo bekannte Navigationsleiste. Laut Microsoft sind die Änderungen Teil eines Tests mit einem streng begrenzten Nutzerkreis.

Microsoft hat die Tests seiner für Juni angekündigten neuen Suchmaschine „Kumo“ offenbar ausgeweitet. Wie der Microsoft-Beobachter Ryan Rea berichtet, zeigt der Softwareanbieter bei Suchanfragen über Live Search zeitweise eine überarbeitete Ergebnisseite an, deren Layout an erste Screenshots von Kumo erinnert.

Die größte Änderung gegenüber dem üblichen Erscheinungsbild von Live Search ist die Navigationsleiste auf der linken Bildschirmseite. Darüber kann der Nutzer die Resultate auf Bilder oder Videos beschränken oder von Microsoft vorgeschlagene Begriffe für seine Suche verwenden.

„Wir suchen ständig nach Wegen, um Live Search für Konsumenten und Werbetreibende zu verbessern“, erklärte Microsoft. „Als Teil dieser Bemühungen führen wir auch regelmäßig öffentliche Tests einzelner Funktionen durch.“ Die von Rea gesichtete Ergebnisseite sei Teil eines solchen Tests mit einem streng begrenzten Nutzerkreis gewesen.

Seit Anfang März erprobt Microsoft hausintern unter dem Codenamen „Kumo“ eine neue Version seiner Suchmaschine Live Search. Neben einer anderen Optik soll Kumo auch neue Suchtechnologien bieten. Im Juli 2008 hatte das Unternehmen Powerset mit dem Ziel übernommen, dessen semantische Suche langfristig in Live Search zu integrieren.

Microsoft testet ein neues Live-Search-Layout, das die für die neue Suchmaschine "Kumo" geplante Navigationsleiste enthält (Bild: Ryan Rea).
Microsoft testet ein neues Live-Search-Layout, das die für die neue Suchmaschine „Kumo“ geplante Navigationsleiste enthält (Bild: Ryan Rea).

Themenseiten: Internet, Microsoft, Suchmaschine

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Microsoft weitet Test seiner Suchmaschine „Kumo“ aus

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *