Yahoo arbeitet offenbar an Twitter-Imitat „Meme“

Eine Ankündigungsseite in portugiesischer Sprache ist bereits live. Beiträge müssen 100 bis 140 Zeichen lang sein.

Yahoo arbeitet an einem Mikroblogging-Dienst. Das hat der Blogger David Ruiz herausgefunden, wie Techcrunch berichtet. Die Website meme.yahoo.com ist bereits online – enthält allerdings nur eine Ankündigung in portugiesischer Sprache.

Die Ankündigungsseite verspricht in etwa einen Dienst für alle, die zum Bloggen zu wenig Zeit haben. Laut Techcrunch ist das Mikroblogging bei Meme auf 140 Zeichen beschränkt, genau wie bei Twitter. Allerdings müssen die Einträge auch eine Mindestlänge von 100 Zeichen erreichen.

Ein „meme“, deutsch „Mem, ist laut Wikipedia eine Idee oder ein Gedanke als konzeptuelle Informationseinheit. Der Name könnte sich aber auch einfach an „memo“ anlehnen, das englische Wort für eine kurze Notiz.

Der Erfolg von Twitter sorgt trotz fehlendem Geschäftsmodell für zahlreiche Nachahmer. Zuletzt hatte StudiVZ mit einer fantasievolle Twitter-Variante überzeugt.

HIGHLIGHT

ZDNet.de für mobile Geräte: m.zdnet.de

ZDNet.de steht nun auch in einer für mobile Geräte optimierten Version zur Verfügung. Unter m.zdnet.de finden Sie Nachrichten, Blogs und Testberichte.

Themenseiten: Internet, Kommunikation, Yahoo

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Yahoo arbeitet offenbar an Twitter-Imitat „Meme“

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *