Ebay startet Markenshops

Zunächst gibt es eine Fashion- und einen Lifestyle-Bereich. Hersteller können über Preisgestaltung und Präsentation ihrer Waren selbst entscheiden. Bei Bedarf übernehmen Dienstleister die Verkaufsabwicklung.

Ebay hat seinen Online-Marktplatz um Markenshops erweitert, die Herstellern einen alternativen Vertriebskanal bieten sollen. Damit baut das Online-Auktionshaus sein Neuwaren-Sortiment weiter aus.

Unter www.ebay.de/wow gibt es zu Beginn einen Fashion- und einen Lifestyle-Bereich, der Unterhaltungselektronik und Haushaltswaren umfasst. Das Angebot startet mit Shops der Marken Bellybutton, Blaupunkt, Dualit, Einhorn, Hudson, Kunert, Medion, Schmidt Spiele und Speedo. In etwa einer Woche soll der Unterwäschehersteller Triumph folgen.

„Die neuen Markenshops bieten Herstellern und Markeninhabern eine flexible Plattform, die sich insbesondere für den Abverkauf von Vorsaisonware und Lagerüberhängen eignet“, sagt Stephan Zoll, Geschäftsführer der Ebay Advertising Group. „So übertragen wir den Trend des Outlet-Shopping auf unseren Marktplatz.“

In den Markenshops können Hersteller ihre Waren zum Festpreis oder im Auktionsformat anbieten. Gleichzeitig haben sie die Kontrolle über Preisgestaltung und Präsentation ihrer Ware. Ebenso können sie entscheiden, ob sie ihren Shop durchgehend über das ganze Jahr, saisonal oder kampagnenbezogen für den Warenverkauf nutzen möchten. Bei Bedarf übernehmen Dienstleister die gesamte Verkaufsabwicklung.

Der Ebay-Markenshop von Schmidt Spiele (Bild: Ebay)
Der Ebay-Markenshop von Schmidt Spiele (Bild: Ebay)

Themenseiten: Ebay, Internet

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Ebay startet Markenshops

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *