Bitkom: Über sieben Millionen Deutsche nutzen Online-Apotheken

Am häufigsten kaufen 50- bis 64-Jährige Arzneimittel im Internet ein. Medikamente sind dort zum Teil erheblich preiswerter als im stationären Verkauf. Vor allem chronisch Kranke wie Diabetiker können davon profitieren.

Mit 7,1 Millionen hat rund jeder zehnte Bundesbürger über 14 Jahren schon einmal frei verkäufliche oder apotheken- sowie verschreibungspflichtige Medikamente im Internet bestellt. Das hat der Hightech-Verband Bitkom heute auf Basis einer repräsentativen Umfrage des Marktforschungsinstituts Aris unter 1002 deutschsprachigen Personen in Privathaushalten mitgeteilt.

Besonders beliebt ist der Online-Kauf von Arzneimitteln bei den 50- bis 64-Jährigen: Jeder Siebte hat schon in einer Internet-Apotheke geordert (14,3 Prozent). Bei den 30- bis 49-Jährigen sind es 13,4 Prozent. Von den Menschen über 65 Jahren hat erst jeder Zwanzigste Medikamente über das Intenet bezogen (5,5 Prozent).

Laut Bitkom sind Arzneimittel in Internet-Apotheken zum Teil erheblich preiswerter als im stationären Verkauf. Der Online-Kauf lohnt sich beispielsweise für chronisch Kranke wie Diabetiker, die regelmäßig die gleichen Präparate, aber keine Beratung durch den Apotheker benötigen.

Allerdings bieten laut Bikom auch dubiose Anbieter im Internet Medikamente zum Kauf an. Vor allem Lifestyle-Produkte wie Potenzpillen, Haarwuchsmittel, Diätkapseln oder Präparate zum Muskelaufbau würden angepriesen. Weil es sich hierbei häufig um gefälschte, nicht zugelassene oder falsch dosierte Medikamente handle, sollten Nutzer bei vermeintlichen Schnäppchen vorsichtig sein.

Themenseiten: Bitkom, Internet, Marktforschung

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Bitkom: Über sieben Millionen Deutsche nutzen Online-Apotheken

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *