Acer stellt schlanke Stromspar-Notebooks vor

Die Timeline-Serie basiert auf Intels Ultra-Low-Voltage-CPU Core 2 Solo SU3500 mit einem Rechenkern. Die Geräte sollen sich durch lange Akkulaufzeiten und ein niedriges Gewicht auszeichnen. Sie kosten zwischen zwischen 599 und 666 Euro.

Acer erweitert sein Notebook-Portfolio um die Timeline-Serie. Sie werden ab Mitte Mai zu Preisen ab 599 Euro erhältlich sein.

Die Geräte besitzen ein Cover aus Aluminium und wurden auf lange Akkulaufzeiten und Portabilität optimiert. Ein neu entwickeltes Kühlsystem soll für effizienteren Wärmeabtransport sorgen.

Acer bietet drei Größen an: 13,3 Zoll (Aspire 3810T), 14 Zoll (Aspire 4810T) und 15,6 Zoll (Aspire 5810T). Sie kosten 599, 649 beziehungsweise 666 Euro. Das 13,3-Zoll-Modell (ohne optische Laufwerk) wiegt 1,6 Kilo, das 14-Zoll-Gerät 1,9 Kilo und das 15,6-Zoll-Notebook 2,4 Kilo. Die Displays mit LED-Hintergrundbeleuchtung lösen mit 1366 mal 768 Pixeln auf.

Die technische Basis der vorgestellten Konfigurationen bildet Intels Ultra-Low-Voltage-CPUs Typ Core 2 Solo SU3500 (1,4 GHz, 5,5 Watt TDP). Sie verfügt nur über einen Rechenkern. Außerdem kommen 4 GByte DDR3-RAM und Chipsatz-Grafik zum Einsatz. Die Festplatte ist 160 GByte groß. Optional ist auch ein 3G-Modul erhältlich. Später sollen zudem leistungsfähigere Versionen erhältlich sein.

Ein adaptives Ladegerät beendet den Ladevorgang automatisch, sobald der Akku voll geladen ist. Dies vermeidet laut Hersteller unnötigen Energieverbrauch und verlängert die Lebensdauer des Akkus.

Acer hat auch die Tastatur überarbeitet, die mit größeren Tasten mehr Komfort beim Tippen bieten soll. Das Multitouch-Touchpad ermöglicht eine einfachere Steuerung von Anwendungen: Mit einer Berührung entgegen des Uhrzeigersinns kann der Benutzer durch Webseiten, Datei-, Play- oder Fotolisten blättern. Ein Druck mit den Fingerspitzen ermöglicht schnelles Zoomen. Streicht der User mit zwei Fingern horizontal über das Touchpad, kann er durch Fotos, Webseiten, PDFs oder Medien-Alben navigieren.

Ebenfalls Mitte Mai erscheint ein bereits im April vorgestelltes, ähnliches konzipiertes Notebook von MSI namens X340. Es verfügt über einen 13-Zoll-Bildschirm und kostet je nach Konfiguration 700 oder 800 Euro.

Themenseiten: Acer, Hardware, Notebook

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Acer stellt schlanke Stromspar-Notebooks vor

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *