BlackBerry Curve beliebter als das iPhone

Laut einer Online-Umfrage der NPD-Group soll RIMs BlackBerry Curve das iPhone als beliebtestes Smartphone überholt haben. Allerdings gilt das nur für die USA und das erste Quartal 2009. Würde man die Verkaufszahlen beider Geräte seit Marktstart ansehen, ergäbe sich sicher ein anderes Bild.

Laut einer Online-Umfrage der NPD-Group soll RIMs BlackBerry Curve das iPhone als beliebtestes Smartphone überholt haben. Allerdings gilt das nur für die USA und das erste Quartal 2009. Würde man die Verkaufszahlen beider Geräte seit Marktstart ansehen, ergäbe sich sicher ein anderes Bild.

Trotzdem ist es beachtlich, dass RIM im letzten Quartal seinen Marktanteil bei den Smartphones von 15 auf nahezu 50 Prozent gesteigert haben soll. Die NPD Group führt das auf eine Werbekampagne von Verizon Wireless zurück, in der das Unternehmen zwei Blackberry Storm zum Preis von einem verspricht. Von der Kampagne soll auch der günstige BlackBerry Curve profitiert haben.

Das mag schon sein, doch ausschlaggebender dürften folgende Punkte gewesen sein: Das BlackBerry Curve ist einfach ein prima Smartphone. Es ist klein, leicht und handlich. Man kann damit perfekt seine E-Mails verwalten, telefonieren und sogar spielen. Vorsicht, das vorinstallierte Pokerspiel Texas Hold’em kann süchtig machen! Und last but not least begeistert die Akkulaufzeit. Da kann weder das iPhone noch ein Android-Handy wie das HTC Magic mithalten. Ganz zu schwiegen vom Preis. Mich wundert es nicht, dass sich das Curve so gut verkauft.

Themenseiten: Analysen & Kommentare, Kommunikation, Mobil, Mobile

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu BlackBerry Curve beliebter als das iPhone

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *