Mac OS X 10.5.7 erscheint angeblich am Freitag

Das Update nimmt insgesamt über 100 Verbesserungen vor. Es könnte die letzte Aktualisierung vor Erscheinen von Snow Leopard sein. Apple hatte vergangene Woche die bislang letzte Vorabversion von Mac OS X 10.5.7 an Entwickler verteilt.

Apple will angeblich am Freitag das kommende Leopard-Update 10.5.7 veröffentlichen. Das will MacLife aus geheimen Quellen bei Apple erfahren haben.

Entwickler hatten vergangene Woche mit Build 9J58 die bislang letzte Betaversion erhalten, die vor allem Probleme mit iChat und Safari beseitigt. Der einzige bekannte, noch nicht behobene Fehler betrifft weiterhin die Beta von Safari 4. Sie lässt sich nach wie vor nicht unter der aktuellen Entwicklerversion, sondern nur unter Mac OS X 10.5.6 installieren.

Mac OS X 10.5.7 verbessert zahlreiche Komponenten, darunter AFP, AirPort, Bluetooth, Directory Services, Druckdienste, FileSync, Flash Player, Grafiktreiber, iCal, iDisk- und MobileMe-Synchronisation, Mail, Managed Client, Perl, Safari, Screen-Sharing, Time Machine, VPN, sowie USB- und Flash-Laufwerke. Insgesamt umfasst die Liste der Neuerungen über 100 Einträge.

Version 10.5.7 ist das siebte Update seit der Veröffentlichung von Leopard im Oktober 2007. Gerüchten zufolge könnte es sich um die letzte Aktualisierung vor dem Erscheinen von Mac OS X 10.6 (Codename Snow Leopard) handeln. Version 10.5.6 hatte Apple Mitte Dezember 2008 bereitgestellt.

Themenseiten: Apple, Betriebssystem, Software, macOS

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Mac OS X 10.5.7 erscheint angeblich am Freitag

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *