Ratgeber der EU zu Online-Verbraucherrechten gestartet

Der "eYouGuide" informiert über Rechte und Pflichten im Netz. Er klärt beispielsweise über den Schutz personenbezogener Daten oder Regeln für Online-Werbung auf. Der Ratgeber deckt sowohl EU-weites als auch nationales Verbraucherrecht ab.

EU-Medienkommissarin Viviane Reding und EU-Verbraucherkommissarin Meglena Kuneva haben mit dem „eYouGuide“ einen Online-Ratgeber vorgestellt, der Verbraucher über ihre Rechte und Pflichten in Netz aufklären soll. „eYou“ ist die erste Webseite, die sowohl über EU-weites als auch über nationales Verbraucherrecht informiert.

Zu den Themen gehören beispielsweise der Schutz persönlicher und die Sicherheit finanzieller Daten, Regeln für Online-Werbung oder Online-Urheberrecht. Obwohl heute bereits 33 Prozent aller europäischen Verbraucher mindestens einmal über das Internet eingekauft haben, fühlen sich nur 12 Prozent der Webnutzer wirklich sicher bei Internet-Geschäften. 42 Prozent wagen zum Beispiel keine Online-Finanztransaktion. Dies soll der Online-Ratgeber ändern. Er geht auf eine Anregung des Europäischen Parlaments aus dem Jahr 2007 zurück.

„Innerhalb der EU sollten die Online-Rechte der Verbraucher nicht davon abhängen, wo sich ein Unternehmen oder eine Website befindet. Das Leben der Verbraucher, die online ein Buch kaufen oder einen Song herunterladen wollen, sollte nicht länger durch Landesgrenzen erschwert werden“, sagte Reding.

Die EU-Kommissarin verwies aber auch auf noch bestehende Lücken im EU-Recht. Als besonders wichtig bezeichnete sie die Spam-Bekämpfung sowie die Einführung von Mehrgebietslizenzen für Online-Inhalte, damit es für den Verbraucher unwichtig wird, aus welchem EU-Land seine digitalen Inhalte (Musik, Spiele, Filme, Bücher) kommen.

Themenseiten: Big Data, Datenschutz, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Ratgeber der EU zu Online-Verbraucherrechten gestartet

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *