Release Candidate von Windows Server 2008 R2 verfügbar

Zunächst können nur MSDN-Abonnenten die fast fertige Version testen. In Kürze soll der Download aber für alle Interessierten möglich sein. Die Server-Variante von Windows 7 ermöglicht unter anderem Live Migration.

Neben dem Release Candidate von Windows 7 hat Microsoft auch eine fast fertige Version von Windows Server 2008 R2 (Build 7100) zum Download freigegeben. Allerdings haben bislang nur Abonnenten von MSDN Zugriff auf die Server-Variante von Windows 7. In Kürze sollen die ISO-Images aber für jedermann verfügbar sein.

In Windows Server 2008 R2 finden sich viele Designelemente von Windows 7 wieder. Beispielsweise entsprechen der Dateimanager, der Gerätemanager und das Control Panel dem Desktop-Pendant. Nutzer können sogar das komplette „Look and feel“ von Windows 7 übernehmen.

Unter Windows Server 2008 R2 lassen sich virtuelle Maschinen im laufenden Betrieb von einem Host zum anderen umziehen (Live Migration). Direct Access ermöglicht eine sichere Verbindung zum Unternehmensnetzwerk ohne VPN. Die Funktion Branch Cache soll die Bandbreitennutzung im WAN (Wide Area Network) zwischen Rechenzentren und Zweigstellen deutlich reduzieren. Eine Liste aller Neuerungen findet sich in den Release Notes.

Windows Server 2008 R2 wird ausschließlich in einer 64-Bit-Variante erscheinen. Für den Vorgänger Windows Server 2003 hatte Microsoft zwei Jahre nach dem ursprünglichen Release ebenfalls eine überarbeitete R2-Variante veröffentlicht.

Themenseiten: Microsoft, Server, Servers, Software, Windows 7

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Release Candidate von Windows Server 2008 R2 verfügbar

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *