Verlagsgruppe Weltbild verkauft E-Book-Reader „Cybook“

Das 270 Euro teure Lesegerät kommt mit einem 6-Zoll-Monochrom-Display von E-Ink. Es verarbeitet PDF-, TXT-, HTML-, JPG- und DRM-geschützte EPUB-Dateien. Lesestoff erhalten Käufer aus einem neu eröffneten E-Book-Shop.

Die Verlagsgruppe Weltbild startet heute ein E-Book-Angebot. Der Buch- und Medienhändler bietet ab sofort einen E-Book-Reader namens „Cybook“ an und öffnet in Kooperation mit Ciando einen Download-Shop mit zunächst 30.000 elektronischen Büchern von über 400 Verlagen. Bis Jahresende soll der Katalog auf 100.000 Titel wachsen.

Das von Bookeen gefertigte Cybook misst 11,8 mal 18,8 mal 0,9 Zentimeter und wiegt 174 Gramm. Es besitzt ein 6 Zoll großes Monochrom-Display von E-Ink, das mit 600 mal 800 Bildpunkten bei 4 Graustufen auflöst und auch bei direkter Sonneneinstrahlung problemlos ablesbar sein soll.

Das auf Linux basierende Lesegerät nutzt einen 200 MHz schnellen Samsung-Prozessor. Der 512 MByte große interne Speicher lässt sich mittels SD-Karten auf bis zu 2 GByte erweitern. Die Stromversorgung übernimmt ein integrierter Lithium-Ionen-Akku mit 1000 mAh, der pro Ladung genug Leistung für bis zu 8000 Umblättervorgänge bieten soll.

Das Cybook kann PDF-, HTML-, TXT-, JPG- und DRM-geschützte EPUB-Dateien in zwölf Schriftgrößen anzeigen. Zudem bietet der E-Book-Reader einen integrierten Musikplayer, der ausschließlich MP3-Dateien abspielt. Daten gelangen via USB 2.0 vom Computer auf das Gerät.

Weltbild verkauft das Cybook für 269 Euro. Im Lieferumfang sind eine Schutzhülle und ein USB-Kabel enthalten. Auf dem Gerät sind bereits zwölf Texte von Bestsellerautoren wie Hakan Nesser, Stephen King oder Leonie Swann als Leseproben installiert. Die E-Book-Preise entsprechen den gebundenen Preisen der Verlage und sind meist etwas günstiger als beim gedruckten Buch.

Das Cybook liest neben den Formaten PDF, HTML, TXT und JPG auch DRM-geschützte EPUB-Dateien (Bild: Weltbild).
Das Cybook liest neben den Formaten PDF, HTML, TXT und JPG auch DRM-geschützte EPUB-Dateien (Bild: Weltbild).

Themenseiten: Hardware, Internet

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Verlagsgruppe Weltbild verkauft E-Book-Reader „Cybook“

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *