Intel stellt Mini-ITX-Mainboard für Nettops vor

Das D945GSEJT verfügt über einen Atom-N270-Prozessor. Das lüfterlose Board hat eine Höhe von 2 Zentimetern. Intel verkauft es nur an Systemintegratoren und OEMs.

Intel hat auf seiner jährlichen Partnerkonferenz im australischen Queensland ein neues Mainboard im Mini-ITX-Format mit Atom-N270-Prozessor vorgestellt. Das unter dem Codenamen „Johnstown“ entwickelte D945GSEJT verkauft das Unternehmen ab Quartalsende nur an Systemintegratoren und OEMs.

Das lüfterlose Mainboard soll in sogenannten Nettops zum Einsatz kommen, günstigen Desktop-Computern für die Internetnutzung. Es bietet vier SATA-, einen VGA- und bis zu zwei DVI-Ports sowie Gigabit-Ethernet. Ein PCI-Express-Mini-Steckplatz ermöglicht zudem den Anschluss eines WLAN-Adapters.

Durch die horizontale Anordnung der Speicherbausteine erreicht das Board eine Höhe von 2 Zentimetern. Laut Intel-Produktmanager Norman Cheng entscheiden die Computerhersteller über die Ausstattung des Mainboards.

Mit dem DG41MJ hat Intel eine weitere Mini-ITX-Platine angekündigt, die Core-2-Duo- und Core-2-Quad-Prozessoren unterstützt. Als Einsatzgebiet nennt der Hersteller Home-Entertainment-PCs und Mini-Desktops. Das DG41MJ verfügt über Gigabit-Ethernet, einen HD-Audiochip sowie je einen VGA- und DVI-Ausgang.

Themenseiten: Desktop, Hardware, Intel

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Intel stellt Mini-ITX-Mainboard für Nettops vor

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *