E-Plus steigert Umsatz und Gewinn

Das EBITDA wächst im ersten Quartal um 13,4 Prozent auf 322 Millionen Euro. Der Gesamtumsatz klettert um 2,5 Prozent auf 774 Millionen Euro. Die Kundenzahl übersteigt erstmals die 18-Millionen-Marke.

E-Plus hat seinen Umsatz im ersten Quartal 2009 gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres um 2,5 Prozent von 755 auf 774 Millionen Euro gesteigert. Der Umsatz aus Mobilfunkdienstleistungen wuchs um 4,1 Prozent auf 734 Millionen Euro. Das geht aus den heute veröffentlichten Quartalszahlen (PDF) des Mobilfunkproviders hervor.

Das EBITDA-Betriebsergebnis betrug im abgelaufenen Quartal 322 Millionen Euro, was einer Steigerung von 13,4 Prozent entspricht. Die EBITDA-Marge lag mit 41,6 Prozent vier Punkte über dem Vorjahreswert.

Verantwortlich für die positive Entwicklung sind E-Plus zufolge eine starke Nachfrage in Verbindung mit niedrigen Kundengewinnungs- und Kundenbindungskosten (minus 22 Prozent im Vorjahresvergleich) sowie einem effektiven Mitteleinsatz in Marketing und Kundenmanagement. Insgesamt verzeichnete die KPN-Tochter von Januar bis März einen Kundenzuwachs von 261.000 gegenüber dem vierten Quartal 2008 und ein Plus von 17 Prozent oder 2,7 Millionen in den vergangenen zwölf Monaten. Damit hat der Kundenstamm des Unternehmens zum 31. März erstmals die 18-Millionen-Marke überschritten.

„Wir werden unsere auf profitables Wachstum ausgerichtete Strategie konsequent fortführen. Unsere Position wollen wir mit zielgenauen Ausgaben weiter stärken. Dafür werden wir unsere Vertriebs- und Marketingaktivitäten regional und zielgruppenspezifisch dort ausbauen, wo wir die größten Chancen für profitables Wachstum sehen“, sagte E-Plus-Geschäftsführer Thorsten Dirks.

Themenseiten: Business, E-Plus, Quartalszahlen

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu E-Plus steigert Umsatz und Gewinn

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *