Microsofts neue Suchmaschine „Kumo“ startet am 2. Juni

In den Büroräumen der Entwickler zählt ein Countdown die Zeit herunter. Für den Sommer hat Microsoft eine 100 Millionen Dollar teure Werbekampagne angekündigt. Interne Tests laufen seit Anfang März.

Microsoft hat laut einem Bericht von LiveSide in einem Gebäude, in dem Mitarbeiter seiner Suchsparte untergebracht sind, einen Fernseher mit einem Countdown bis zur Einführung seiner neuen Suchmaschine aufgestellt. Sie soll unter dem Codenamen „Kumo“ am 2. Juni ihren Betrieb aufnehmen.

Am darauf folgenden Tag wird Qi Lu, früherer Yahoo-Mitarbeiter und Präsident von Microsofts Online Services Group, eine Grundsatzrede auf der Search Marketing Expo in Seattle halten. Darüber hinaus hat Microsoft angekündigt, in diesem Sommer 100 Millionen Dollar in eine Werbekampagne für seine Suchmaschine zu investieren. Das Unternehmen hatte bereits Anfang März mit internen Tests von Kumo begonnen.

Laut einer Untersuchung von Hitwise hat Google im letzten Jahr die Internetsuche mit einem Marktanteil von 69,5 Prozent dominiert. 19,2 Prozent aller Suchanfragen entfielen 2008 auf Yahoo. Mit einem Anteil von 5,9 Prozent war Microsoft nur der drittgrößte Suchanbieter.

Themenseiten: Microsoft, Suchmaschine, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Microsofts neue Suchmaschine „Kumo“ startet am 2. Juni

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *