Apples App Store erreicht eine Milliarde Downloads

Die historische Marke überschreitet der Software-Shop nach nur neun Monaten. App-Store-Nutzer laden im Schnitt 5 Millionen Anwendungen täglich herunter. In den letzten zwei Wochen war dieser Wert um 10 Prozent gestiegen.

Nutzer von Apples App Store haben mehr als eine Milliarde Anwendungen für das iPhone oder den iPod Touch heruntergeladen. Die Rekordmarke brach der Download-Shop gestern gegen 23 Uhr deutscher Zeit, rund neun Monate nach seiner Eröffnung im Juli 2008.

Schon seit dem 10. April zeigte Apple auf seiner Website einen Countdown für den Rekord an. Seit Beginn der Zählung stieg in den letzten 13 Tagen das durchschnittliche Downloadvolumen im App Store von 5 Millionen Anwendungen täglich um 10 Prozent auf 5,5 Millionen Programme an. Als Preis für den milliardsten Download hatte Apple ein 17-Zoll-MacBook Pro, einen Time-Capsule-Router und einen Einkaufsgutschein für iTunes über 10.000 Dollar ausgelobt.

Auch die Zahl der verfügbaren Anwendungen im App Store steigt kontinuierlich an. Mitte April, sieben Monate nach der Eröffnung, umfasste das Angebot rund 20.000 Programme. Laut Apptism und App Shopper, zwei Verzeichnissen von App-Store-Anwendungen, können die Besitzer eines iPhone oder iPod Touch rund 10 Wochen später bereits aus über 36.000 Programmen auswählen.

Eine Milliarde Downloads im App Store
Apples App Store erreicht nach neun Monaten die Rekordmarke von einer Milliarde Downloads (Bild: Apple).

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Apples App Store erreicht eine Milliarde Downloads

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *