Adobe kündigt Flash-Version für Fernseher und Settop-Boxen an

Die Software bringt HD-Flash-Videos auf internetfähige Geräte. Adobe will auch Anwendungen und Dienste auf dem TV-Bildschirm wiedergeben. Zu den Partnern des Unternehmens gehören Intel und Disney.

Adobe hat auf der NAB Show in Las Vegas eine für das digitale Zuhause optimierte Flash-Version vorgestellt. Die „Adobe Flash Platform for the Digital Home“ ermöglicht die Wiedergabe von HD-Videos im FLV-Format auf internetfähigen Fernsehern, Settop-Boxen, Blu-ray-Playern oder anderen Mediengeräten.

Darüber hinaus kündigte David Wadhwani, Vizepräsident der Platform Business Unit von Adobe, auch flashbasierte Anwendungen, Dienste und andere Rich-Internet-Inhalte für Fernseher an. „Wir werden mit Partnern zusammenarbeiten und einheitliche Inhalte für Desktop-PCs, TVs und Mobiltelefone entwickeln.“

Nach Herstellerangaben werden OEMs, Chiphersteller und Content-Anbieter wie Broadcom, Disney, Intel, STMicroelectronics, Netflix sowie New York Times Company die Adobe Flash Platform for the Digital Home unterstützen. Erste Geräte mit der optimierten Flash-Technologie sollen in der zweiten Jahreshälfte auf den Markt kommen.

Themenseiten: Adobe, Flash, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Adobe kündigt Flash-Version für Fernseher und Settop-Boxen an

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *