Bildergalerien mit Typo3: die besten Fotoalbum-Extensions

Wer seinen Webauftritt mit Typo3 realisiert, stößt bei Fotoalben schnell an dessen Grenzen. ZDNet stellt vier Erweiterungen für das CMS vor, die die Erstellung von professionellen Bildergalerien zu einem Kinderspiel machen.

Typo3 ist ein beliebtes Content Mangement System (CMS). Es ermöglicht die Gestaltung von Websites, ohne dass die Autoren dafür über HTML-, CSS- und Javascript-Kenntnisse verfügen müssen. Anders als viele andere CMS geht Typo3 dabei weit über eine reine Blog-Funktionalität hinaus.

Was das Erstellen von Bildergalerien angeht, hat Typo3 jedoch deutliche Schwächen. Private Anwender, die ihre Urlaubsbilder veröffentlichen möchten, oder Vereine, die Fotoalben von ihren Veranstaltungen ins Netz stellen wollen, sind gut beraten, eine der folgenden Extensions für Typo3 zu verwenden, mit denen sich diese Aufgaben automatisieren lassen.

mbit_gallery zeigt Bilder aus Verzeichnissen. Der Verzeichnisname muss dabei aus dem Datum im Format „JJJJ:MM:TT“ und dem Namen der Galerie gebildet werden. mbit_gallery zeigt die Albennamen zusammen mit dem Datum und der Anzahl der enthaltenen Bilder auf einer Foto-Startseite an. Nach einem Klick auf ein Album erscheint das erste Bild in Originalgröße.

lz_gallery ist eine Erweiterung zum Verwalten großer Bildermengen auf einer Webseite. Mit dem Tool kann der Nutzer individuell festlegen, welche Anzeigeoptionen dem Besucher zur Verfügung stehen. Darunter befinden sich umfangreiche Möglichkeiten zur Bildbearbeitung, etwa Helligkeit, Kontrast, Drehen und Farbveränderung. Beim Aufruf der Webseite werden die verfügbaren Galerien mit einem zufälligen oder festen Vorschaubild und der Anzahl der enthaltenen Bilder angezeigt. Nach der Auswahl der gewünschten Galerie erscheint eine Übersicht. Bildunterschriften sind möglich, jedoch muss für jedes Bild eine eigene Textdatei erstellt werden.

Mit jm_gallery können Bilder entweder auf einmal über FTP/SSH oder einzeln über das Frontend auf den Server geladen werden. Die Extension stellt verschiedene Ansichten zur Verfügung, zum Beispiel Liste, Album, Einzeldarstellung, Administration und Debugging. Die Darstellung lässt sich über HTML-Templates und CSS-Eigenschaften beliebig anpassen.

Mit goof_fotoboek muss der Nutzer Bilder nicht einzeln und nacheinander hochladen. Die Extension generiert Galerien aus allen Unterverzeichnissen und Bildern „on the fly“. Während das Originalbild durch einen Link angezeigt werden kann, erstellt Goof_fotoboek Vorschaubilder und verkleinerte Bilder. Erläuterungen zu den Bildern, aber auch zu Unterverzeichnissen lassen sich in Form von Textdateien einbinden. Das Tool bietet eine Kommentarfunktion und übernimmt Strukturen und Aktualisierungen automatisch.

Themenseiten: Business-Software, Download-Special, Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

7 Kommentare zu Bildergalerien mit Typo3: die besten Fotoalbum-Extensions

Kommentar hinzufügen
  • Am 17. April 2009 um 10:59 von Sebastian Gebhard

    TYPO3
    Super Artikel von Zdnet über Typo3.
    Ich finde übrigens die gR0ß- und KLeinschreibung von eigennamen wie Html, Php, Mysql vollkommen überschätzt.

    • Am 18. April 2009 um 12:28 von Bastian

      AW: TYPO3
      Eigennamen sind Eigennamen und gehören nun mal so geschrieben wie sie offiziell genannt werden. Überschätzt ist hier der falsche Begriff. Es geht um einen Namen. Oder würdest du es toll finden, wenn man deinen Namen falsch schreiben würde?

  • Am 18. April 2009 um 2:30 von firehorse

    CMS
    Typo3 kommt für mich nur noch bei großen Projekten und auf Wunsch zum Einsatz. Ansonsten gibt es rein von der Gestaltung wesentlich konformtablere CMS. Als da wären z.B. das deutsche Sefrengo, was meines erachtens viel zu wenig Beachtung findet.

    Ich würde mich mal über Berichte oder Test bezüglich solcher Systeme freuen und nicht immer nur TYPO, Joomla und WordPress. Gerade für kleinere Unternehmen und Freiberufler bietet sich Sefrengo mit seinem Rechtemanagement und kostengünstiger und schneller freier Gestaltung wirklich als Alternative an.

    • Am 25. September 2012 um 10:13 von Markus

      Warum darauf wohl nicht weiter eingegangen wird, mag wohl daran liegen, dass die Entwicklung des CMS Anfang Juni eingestellt wurde und die Website Ende Oktober vom Netz geht.
      Sprich das CMS ist.. so ziemlich tot.

  • Am 18. April 2009 um 12:25 von Bastian

    TYPO3 schreibt man GROß
    Nur als Hinweis: Es heißt TYPO3 nicht Typo3!

  • Am 21. April 2009 um 8:23 von mio

    chgallery von georg ringer
    Ich frage mich warum hier an der Stelle nicht die chgallery Extension genannt wurde. Meines erachtens einer der besten Gallery-Extension überhaupt…

  • Am 14. Februar 2011 um 10:19 von Stefan Kohler

    da fallen mir auch noch welche ein…
    wt_gallery – einfach zu konfigurieren, supernetter Entwickler, toll bei vielen Verzeichnissen

    dmf_galleria – feine jQuery-Galerie

    Oder ganz einfach:
    die Kombination „tkcropthumbs“, „jq_fancybox“ und das CE Image…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *